Die Suche ergab 574 Treffer

von Mnemosyne
04.04.2017, 16:08
Forum: Prosa
Thema: Lore, der Witz aller Witze und ich - was natürlich Unsinn ist
Antworten: 2
Zugriffe: 233
Geschlecht: Männlich

Das gefällt mir gut, Lore. Schön entspannt schräg. :-)
von Mnemosyne
14.02.2017, 22:34
Forum: Lyrik
Thema: Trumperick
Antworten: 13
Zugriffe: 767
Geschlecht: Männlich

The world may approach an abyss
but don't you forget about this:
Trump should be all right
since he made me write
This terrific poems, it's real, it is!
von Mnemosyne
07.02.2017, 22:31
Forum: Lyrik
Thema: Trumperick
Antworten: 13
Zugriffe: 767
Geschlecht: Männlich

Gekonnt angespielt, auch wenn ich das nicht für eine akzeptable Art halte, mit solchen Problemen umzugehen.
Warum eigentlich nicht "Donald ein Cabrio zu schenken"? Klappt doch vom Versmaß her auch und wäre weniger verdreht.
von Mnemosyne
24.01.2017, 15:43
Forum: Prosa
Thema: Die Gestrandeten
Antworten: 17
Zugriffe: 2303
Geschlecht: Männlich

Nun ja, wie man es nimmt. Das da oben _ist_ meine Weihnachtsgeschichte für 2016 gewesen. Da ich erwartet habe, dass ich in der zweiten Jahreshälfte zu nichts mehr kommen werde, habe ich sie früher geschrieben. Stimmte leider auch. Ich hoffe mal, dass es dieses Jahr besser läuft...
von Mnemosyne
23.01.2017, 19:18
Forum: Prosa
Thema: Die Gestrandeten
Antworten: 17
Zugriffe: 2303
Geschlecht: Männlich

Hallo Mucki,
schön, von dir zu hören - und besonders so etwas! :)
Liebe Grüße
Merlin
von Mnemosyne
15.11.2016, 15:32
Forum: Lyrik
Thema: Bienchens Ratio
Antworten: 2
Zugriffe: 314
Geschlecht: Männlich

Dazu fällt mir ein alter Witz ein: Descartes sitzt in einem Restaurant, der Kellner bietet ihm die Weinkarte an, auf der die Preise bei 200€ beginnen. "Möchten Sie noch einen Wein bestellen?", worauf Descartes etwas säuerlich erwidert "Ich denke nicht!" - und schwups - ist er ver...
von Mnemosyne
13.10.2016, 17:04
Forum: Lyrik
Thema: Weisheit
Antworten: 23
Zugriffe: 1846
Geschlecht: Männlich

Den Faden hast du wohl nicht verloren, und deine Betrachtung gefällt mir durchaus. (Mir ging es nicht um die Bewertung von Personen, sondern nur um die Werke, die man ja auch lesen kann, wenn man vom Urheber nichts weiß. Verfehlungen des Urhebers sind ein Hinweis darauf, dass man einem Autor nicht t...
von Mnemosyne
12.10.2016, 17:56
Forum: Lyrik
Thema: Weisheit
Antworten: 23
Zugriffe: 1846
Geschlecht: Männlich

Auch ohne die etwas verengten bis unsauberen Lesarten, die in dieser Debatte ziemlich verbreitet sind (gerade auch bei Wortführern wie Faye, und auch in diesem Artikel) steht außer Frage, dass Heidegger ein Nazi war. Die Frage ist natürlich, welchen Schluss man daraus für sein philosophisches Werk z...
von Mnemosyne
12.10.2016, 17:09
Forum: Lyrik
Thema: Weisheit
Antworten: 23
Zugriffe: 1846
Geschlecht: Männlich

Heideggers Projekt besteht zu einem Teil darin, die Befangenheit in als solchen unerkannten Vorannahmen (wie die oben genannten) dadurch aufzulösen, indem er ihre Entwicklung in der Tradition des westlichen Denkens rückwärts entlang geht (er nennt das auch die "Destruktion", "Dekonstr...
von Mnemosyne
10.10.2016, 18:26
Forum: Lyrik
Thema: Weisheit
Antworten: 23
Zugriffe: 1846
Geschlecht: Männlich

Puh, eine Denkweise zu beschreiben ist schon eine Herausforderung, und eine, der man sich üblicherweise eher mit einigen Büchern als mit einem Post stellt. Aber ich versuche mal, wenigstens einige Punkte anzugeben. -Das Primat der Erkenntnissituation: Wesen wie Menschen stehen als Erkenntnissubjekte...
von Mnemosyne
09.10.2016, 15:53
Forum: Lyrik
Thema: Weisheit
Antworten: 23
Zugriffe: 1846
Geschlecht: Männlich

Heideggers Schriften gehören zum Bedenkenswertesten, worauf ich bisher gestoßen bin. Sie haben meine ganze Denkweise grundlegend erschüttert und verändert, was bis heute anhält. Einen Nazi haben sie dabei sicherlich nicht aus mir gemacht. Aber sie zeigen ein Denken für einsame Feldwege. Aus der Öffe...
von Mnemosyne
08.10.2016, 16:10
Forum: Lyrik
Thema: Weisheit
Antworten: 23
Zugriffe: 1846
Geschlecht: Männlich

Ich bin etwas ratlos, was der Text mir sagen soll. Eine Anspielung auf Platons "Philosophieren heißt sterben lernen"?
von Mnemosyne
04.10.2016, 16:31
Forum: Lyrik
Thema: Spiderman getötet?
Antworten: 7
Zugriffe: 689
Geschlecht: Männlich

Ich lasse Spinnen daheim auch meistens, wo sie sind, weil ich annehme, dass sie sich von noch deutlich unangenehmeren ernähren. Zum Text: Die Versumbrüche bringen eine gewissen Struktur in den Ablauf und den Lesefluss, was hier sinnvoll eingesetzt ist (z.B. wird so der Kontrast weißes Holz/schwarzes...
von Mnemosyne
27.09.2016, 16:32
Forum: Gemeinschaftsprojekte
Thema: Versumbrüche - Prosa in Lyrik
Antworten: 14
Zugriffe: 1819
Geschlecht: Männlich

Diese Anderen sind dabei nicht bestimmte Andere. Im Gegenteil, jeder Andere kann sie vertreten. Man selbst gehört zu den Anderen und verfestigt ihre Macht. Das Wer ist nicht dieser und nicht jener, nicht man selbst und nicht einige und nicht die Summe Aller. Das »Wer« ist das Neutrum, das Man. (Heid...