FAQ - Die Forenstruktur - eine kleine Karte zur Orientierung

Hier liegen allgemeine Informationen über das Forum und die Regeln zum Umgang miteinander. Vor dem Registrieren bitte unbedingt das Regelwerk lesen!
Benutzeravatar
BlauerSalon
Beiträge: 187
Registriert: 01.07.2005
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon BlauerSalon » 26.03.2015, 20:41



Für alle neuen Mitglieder hier ein kleiner Überblick über den Aufbau des Salons:


Das Forum ist in die großen Bereiche Textarbeit, Textfreiraum, Visuelles & Akustisches und Interner Bereich untergliedert.

Im Bereich Textarbeit liegt der Fokus auf der Auseinandersetzung mit eigenen und fremden Texten.

Hier findest du die Rubrik Lyrik, in der alle Texte mit lyrischem Charakter ihren Platz haben, z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und auch gesellschaftskritische Gedichte.
In der Rubrik Prosa stehen Texte in ungebundener Form, z.B. Kurzgeschichten, Erzählungen, Romankapitel, Glossen, Kolumnen, Satiren, Phantastisches oder Fabeln. Hier findet sowohl Erzähl- als auch Sachprosa ihren Platz.
In der Rubrik Dramatisches findest du Theaterstücke, Szenen, Sketche, Dialoge, Hörspiele, Drehbücher und andere dramatisch angelegte Texte.

Im Bereich Textfreiraum stehen die Texte primär für sich selbst.

In der Rubrik Dialoge kannst du dich an gemeinsamen, unkommentierten Textfäden in gebundener und ungebundener Form beteiligen.
In der Rubrik Gemeinschaftsprojekte findest du das Wort der Woche und auch interne Schreibwettbewerbe und alle anderen literarischen Projekte, bei denen mehrere Saloner zusammenarbeiten, finden hier ihren Platz.
Die Rubrik Publicus ist die Präsentationsplattform des Salons. Hier werden Texte eingestellt, bei denen es den Autoren nicht um Textarbeit geht. Die hier verfassten Kommentare haben Rezensionscharakter.
In der Rubrik Anonymus hast du die Möglichkeit, dein Werk sowohl anonym einzustellen als auch anonym auf die Rückmeldungen zu antworten. Ein zusätzlicher Anreiz, um zu erfahren, wie dein Text auf die anderen Mitglieder wirkt, ohne zu wissen, dass du der Autor bist.
Die vierte im Bunde bildet in diesem Bereich der Lit|blog - eine Rubrik, in der jedes Mitglied seinen eigenen literarischen Blog führen kann.
Und schließlich können eure Rezensionen zu Büchern, Filmen, Kunstwerken etc. in einer eigenen Rubrik vorgestellt werden.

Aber es gibt noch mehr zu entdecken:
Im Bereich Visuelles & Akustisches finden sich die Mitglieder des Salons zu gemeinsamen künstlerischen Aktivitäten zusammen.

In der Hör|bar werden eigene oder Texte anderer gelesen, gesungen oder vertont.
In der Rubrik Bildfläche können eigenständige nicht literarische Werke (Bilder, Fotografien, (Kurz-)Filme, Collagen, Cartoons, Bildhauereien) eingestellt werden. Für das Hochladen von Bildern oder anderen Dateien, die Teil des Werkes sind, steht den Mitgliedern der foreneigene Webspace zur Verfügung.
In der Rubrik Polyphon kann schließlich mit dem Zusammenspiel von Literatur und anderen Künsten experimentiert werden.

Der Interne Bereich ist nur für angemeldete Mitglieder sichtbar.

Dort gibt es die Interne Textecke, in die Texte eingestellt und besprochen werden können, die nicht öffentlich sichtbar sein sollen.
In der Rubrik Soloprojekte & Labor werden Soloprojekten vorgestellt und Fragen rund ums Schreiben und zu Techniken gestellt, Skizzen und Fragmente bearbeitet und Ideensuchen gestartet.
In der Rubrik Übersetzungen können fertige und noch zu bearbeitende Übersetzungen eingestellt werden. Auch gemeinsam kann in diesem Bereich an einer Übersetzung gefeilt werden.
Zu guter Letzt gibt es noch das Blaues Café und Lesezimmer. Im Café werden Salonneuigkeiten bekanntgegeben, neue Mitglieder können sich vorstellen, forenfremde Ausschreibungen und Projekte können hier gezeigt und zu allen möglichen Themen kann hier geplaudert und diskutiert werden. Im Lesezimmer ist schließlich Platz für Lesetipps und Leserunden.

Immer wieder planen wir übrigens auch „reale“ Lesungen in verschiedenen Städten. So waren bisher Berlin, Paris, Münster, Freiberg, Bochum und Hamburg dabei.


Zurück zu „Der Blaue Salon“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast