Lyrischer Dialog

Hier ist Raum für gemeinsame unkommentierte Textfolgen
Nifl
Beiträge: 3200
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Nifl » 11.08.2006, 17:59

Liebe Schreibfanatiker,

ich möchte hier in diesem vitalen Forum einen "lyrischen Dialog" beginnen. Lyrische Dialoge sind kooperatives Schreiben, Gedichte, die (auf-)einander aufbauen. Das können inhaltliche Bezüge sein, oder es werden Worte des "Vorschreibers" aufgegriffen, oder man übernimmt einfach nur die Stimmung.
Hierdurch entstehen unkommentierte Gedichtfolgen. Die Form bleibt dem Autoren überlassen (zB. ob gereimt oder ungereimt ...)
Würde mich über rege Beteiligung freuen!

Bild
Zuletzt geändert von Nifl am 30.08.2006, 19:10, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Niko
Beiträge: 7245
Registriert: 08.02.2010
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Niko » 14.09.2017, 00:16



und doch


wenn da kein unterschied ist
ist dennoch nicht alles gleich
wir brennen für eine idee
und erfrieren daran

wir stehen zwischen planen
die uns schützen sollen
und doch stehen wir im regen

aber so lernen wir
also bleiben wir gefordert
unser widerspruch
ist unsere geradlinigkeit


.
.Ein Gedicht auf dem Hintergrund der Biographie des Autors zu interpretieren ist so, als würde man einem schwimmenden Schiff das Wasser nehmen. (NJK)


Homepage Niko

Benutzeravatar
Ylvi
Moderatorin
Beiträge: 9192
Registriert: 04.03.2006
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon Ylvi » 23.09.2017, 18:48



vom sehen das glühen
anfangen
[

die linie verschwimmt im leben
gibt es so viel gezähmtes
und deine lippen

darüber dann ins schweigen
verfallen fallen alle
glücklich machen
wollen
drei ausrufezeichen
hyänenlachen
das beißt sich
wie man es dreht und wendet
weichspüler duftet gesund
und einer stirbt an seinem traum
so poetisch dass man sich
nach dem schwarzen unter den nägeln
sehnt - die sonne scheint

und deine lippen
als könnte man vergessen
was nicht war ]


Das ist das Schöne an der Sprache, dass ein Wort schöner und wahrer sein kann als das, was es beschreibt. (Meir Shalev)

Nifl
Beiträge: 3200
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Nifl » 24.09.2017, 15:13

We walk the line

ich habe mir notiert: BQA 80
nicht: Tod
meine Lippen sind spröde
manches wird immer gleich
die alten Weichen kennen die Wiederholungen
und das Ausbrechen klingt nach
im CR 407 sind alle Birnchen erloschen
werde sie durch LEDs ersetzen
(ist das nicht schrecklich?)
die neuen Stoßstangenhäute
glänzen wie tote Lippen
sind tote Lippen
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast