Weiter

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
moshe.c
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon moshe.c » 02.05.2006, 17:30

So dunkle Schatten fallen auf mein Haupt,
sagen: 'Sterben, sterben mußt du ganz.';
höher will die Flamme, kann nicht:
Der Docht ist schwarz.

Lustig lachen Reiher an dem stillen Wehr,
singen: 'Leben, leben mußt du ganz.';
Glut ist Feuer, doch nicht Flamme:
Flamme ist nur Tanz.

Und es ist an der Zeit zu fallen,
denke: 'Halb, halb ist Alp.';
selig ist das Finden, Seele ruft:
Tun ist Glanz.

Benutzeravatar
Niko
Beiträge: 7304
Registriert: 08.02.2010
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Niko » 13.09.2017, 11:41

Moshe.....
Ein typischer Text von dir. Hermetisch, kryptisch und doch ganz offen.
Ich vermisse dich hier, mein Freund!

Herzlichst - Niko
.Ein Gedicht auf dem Hintergrund der Biographie des Autors zu interpretieren ist so, als würde man einem schwimmenden Schiff das Wasser nehmen. (NJK)


Homepage Niko


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast