sind licht und eis das gleiche

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Benutzeravatar
Niko
Beiträge: 7186
Registriert: 08.02.2010
Geschlecht: Männlich

Beitragvon Niko » 11.07.2017, 17:33


sind licht und eis das gleiche


einer wird vierhundert sein
dein name ein stern
dein stern ohne namen

der eisvogel mahnt die jungen knospen
es sei zuviel licht
in diesem wind aus zement
zuviel licht

gott habe doch zugestimmt
und ein fegefeuer sei nur ein versteck
du bist durstig
einer ist dein name

dann wirst du vierhundert sein
ohne einen stern
aber es wird reichen
um die tore zu öffnen
um die versen zu bewegen
und um unterzutauchen

deine nachbarin
Ist henkellos
sie schlägt nach der zeit
und zerbricht
was bleibt ist ein henkel

vierhundert fallen in die sterne
einer wird bleiben
nachbar
und hoffentlich
dein name


.
.Ein Gedicht auf dem Hintergrund der Biographie des Autors zu interpretieren ist so, als würde man einem schwimmenden Schiff das Wasser nehmen. (NJK)


Homepage Niko

Zurück zu „Lyrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste