Morgengrund

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Klara
Beiträge: 4097
Registriert: 23.10.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Klara » 14.07.2017, 10:09

Morgengrund

Durch die Stahlbank am Bahnhof (ein grobes Sieb)
fallen die großen Gedanken FI FA FO Taubenkröpfe
schießen los Wackeln Picken Verwerfen. Schenken
den Verhüterdolchen keinen Blick

Frieden?

Fliegende Metaphern der Ambivalenz
schließen Kompromisse TI TA TO mit dem Dreck:
Lieben in Hast Freudige Räude
gefüttert von Städtern, die Brot

Teilen!

und Zeit Ziehen sich Unmut an Bröckeln getrocknete
Lebensbrühe auf ölige Böden SI SA SO Gleich muss ich
fort, um wieder zu kommen. Aus Respekt vor dem Grau
erhebe ich mich und gehe Da zu

Sein

Benutzeravatar
allerleirauh
Moderatorin
Beiträge: 734
Registriert: 26.06.2010
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon allerleirauh » 15.07.2017, 17:44

Liebe Katharina,

ich bin nicht in der Lage, deinen Text auszudeuten, aber ich wollte zumindest kundtun, dass ich ihn faszinierend finde. (Insbesondere die lautmalerischen Elemente.)
Du müsstest ihn hörbar machen, wirklich.

A.

Klara
Beiträge: 4097
Registriert: 23.10.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Klara » 17.07.2017, 09:55

Danke dir, Allerleihrauh,
das ist eine interessante Idee.
Mal schauen...

herzlich
klara (en bleu!)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast