Intensive Gesichtsmassagen

Hier ist Raum für Werke, die das Zusammenspiel zwischen Literatur & anderen Künsten betonen, etwa Inspirationsfotos, fiktive Postkarten
Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5346
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Pjotr » 23.07.2007, 15:11

Salute,

diese Bilderserie richtet sich gegen Pauschalismus. Nicht gegen Pauschale, sondern gegen Pauschalismus. Ein Ismus ist die Absolutierung einer ursprünglich relativen Sache; wird das fundamentale absolutiert, wird es fundamentalistisch; wird das islamische absolutiert, wird es islamistisch; wird das liberale absolutiert, wird es liberalistisch; wird das rassige absolutiert, wird es rassistisch; es gibt im westlichen Wortschatz wohl tausende von Ismen. Ich behaupte, alle basieren auf einer jeweils relativen Sache. Nun zurück zum Thema: Dem Ismus des pauschalen.

Diese Serie hatte ich bereits letztes Jahr an anderer Stelle begonnen. Sie richtet sich gegen Vorurteile gegenüber vermeintlich geschlechtsabhängigen Gesichtsmerkmalen. Diese Merkmale, so sage ich, sind nicht steif auf Geschlechter hin absolutierbar, sondern sie sind relativ. Sie sind mischbar, und nur im Gesamtkonzert erlauben sie eine geschlechtliche Zuordnung.

(Eine ähnliche Serie startete ich übrigens mit Blick auf unsere vielfältigen Volksstämme, jene Serie sollte zeigen, wie absurd es ist, aus Gesichtsknochen charakterliche Merkmale ablesen zu wollen; einige Physiognomiker etwa behaupten, eine lange Nase stünde für den Wunsch, auf der Bühne zu stehen; oder ein langes Kinn beispielsweise stünde für starken Ehrgeiz. Nun kann man da auf Rennfahrer Michael Schuhmacher zeigen und meinen, die These sei bewiesen. Dann zeige ich aber auf Russenchef Putin, dessen Kinn so kurz ist wie ein Bauchnabel. Solche Merkmale lassen sich nicht absolutieren, und selbst wenn es ginge, so wären nicht Individuen charakterlich diskriminiert, sondern ganze Volksstämme. Wenn zum Beispiel die besagte Langnasenthese stimmen würde, so gäbe es keine nordeuropäischen Schauspieler, Musiker, Tänzer. Denn in der Kälte da oben haben die vorwiegend Stupsnasen.)

Und nun wirklich absolut zurück zum Thema: Geschlechts-Pauschalismus.

Übrigens, so ist etwa eine flache Stirn keineswegs ein Zeichen für Dummheit, denn sonst wären ja nur die europäischen Stämme mit Intelligenz gesegnet. Nicht einmal das, sondern gescheit wären dann nur die europäischen Männer! Solchen Pauschalismus halte ich für Unfug, denn er kann an jeder Ecke der Welt mit Leichtigkeit widerlegt werden.

Die folgenden Massagen erfolgten manuell mit Hilfe diverser Mal- und Zerr-Werkzeuge aus dem Hause Adobe.


Nastrovje

Pjotr


P.S.: Ich hätte gute Lust, jetzt in der Sommerpause, einige Avatars der hier Anwesenden ins andere Geschlecht umzumassieren, Spaßes halber. Wer will, soll Bescheid geben. Erfahrungsgemäß kann das manchmal sehr witzig werden. Die Dichter könnten dann, ähnlich wie bei Orits Schaufensterpupenbilder, dazu ... äh ... dichten.


Bild

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Pjotr am 20.04.2013, 18:37, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Trixie
Beiträge: 6668
Registriert: 28.03.2006
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon Trixie » 30.07.2007, 22:14

Oh lala!
ich finde, er sieht aus wie ein nsync sänger oder so!! hat den typischen boygroup-sex-appeal...

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5346
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Pjotr » 30.07.2007, 22:17

Ist es zu männlich?

Mich würde, wie auch bei Trixie, interessieren, was für ein Resultat Ihr erwartet hattet. Nur Bart und Brauen hinzufügen und den Schädel weiblich lassen?

Ein Schocker ist das allemal, hehe. Aber ich finde ihn nicht hässlich. Geradezu ein schöner Mann sogar.

Cheers

Pjotr

Benutzeravatar
Trixie
Beiträge: 6668
Registriert: 28.03.2006
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon Trixie » 30.07.2007, 22:31

Naja, sag ich doch: Eine Art Boygroup-Mitglied-Mädchen-Magnet-Verschnitt...

Nö, ist OK. Sieht fast noch ein bisschen Bubi aus. Vielleicht ein Blauschatten?

Hm.

Benutzeravatar
lagunkel
Beiträge: 358
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon lagunkel » 30.07.2007, 22:33

Oje, neee, Pjotr, schön find ich den wirklich nicht. Auch den von Trixie erwähnten Nsync-Boygroup-Sexappeal suche ich vergeblich...

Ich denke, der ist irgendwie noch zu weiblich, findest du nicht?
Meine doofen Wangen hätten nicht mehr so ausgeprägt sein dürfen, meine ich.


(immernoch geschockt von ihrem männlichen Alter ego)
Ich bin sechs Meter groß und alles ist wichtig.

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5346
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Pjotr » 30.07.2007, 22:51

Doofe Wangen? Bist Du wahnsinnig? Andere reißen sich um solche schönen Wangen.

Also doch nicht Frankenstein, vielmehr zu weiblich?

Ich denke jedenfalls, wenn am Schädel nichts gemacht würde, wäre die Sache witzlos, wie hier:

Bild

Das wäre nur Karneval-Maskerade. Ich betreibe hier jedoch vor allem Schädelstudien, im Namen der Wissenschaft.

Ja, und wenn ich die Augen zu sehr verändere, ist die Entfremdung zu stark, und das ist ja auch nicht Sinn der Sache.


Ahoi

Pjotr

Benutzeravatar
lagunkel
Beiträge: 358
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon lagunkel » 30.07.2007, 22:59

Hmmm, da hab ich einfach nur ungezupfte Augenbrauen *lach*

Ja, es scheint recht schwierig zu sein. Aber du machst das gut, keine Frage (ein bisschen loben muss ich ja auch mal, nach dem ganzen genöle)
Vielleicht tut es schon eine etwas andere Frisur? Und ein kleines Bärtchen? (oder ist das zu viel des Guten?)


Haha, und zu den Wangen, mein Lieber: Photos machen ist echt schwierig damit. Aber wenn die so begehrt sind, dann werde ich sie später sicher gewinnbringend bei ebay veräußern können - als arme Poetin (und wenn das mit der Weltherrschaft gänzlich daneben geht)
Ich bin sechs Meter groß und alles ist wichtig.

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5346
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Pjotr » 30.07.2007, 23:09

Kumma, jetzt ist die Wange flacher, wolltest Du eher in diese Richtung? Hast Recht, da waren noch ein paar Reserven frei. Aber ich hätte eher erwartet, dass ich schon zuviel weggenommen hatte.

Bild

Benutzeravatar
lagunkel
Beiträge: 358
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon lagunkel » 30.07.2007, 23:13

hmmm, schon besser, aber ich befürchte, mit mir als Mann komm ich auf keinen grünen Zweig *lach* Ich denke es liegt an meiner Distanzlosigkeit zu ihm.
Außerdem ist mein Männerbild so erheblich anders, dass er immernoch ein bisschen arg wie ein Transvestit rüberkommt (und dabei bemühst du dich so - das tut mir wirklich leid, dass ich so nörgele)
Ich bin sechs Meter groß und alles ist wichtig.

Benutzeravatar
lagunkel
Beiträge: 358
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon lagunkel » 30.07.2007, 23:14

Ha, Pjotr, der Ohrring! Fiel mir erst jetzt auf - der stört irgendwie, glaub ich...
Ich bin sechs Meter groß und alles ist wichtig.

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5346
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Pjotr » 30.07.2007, 23:20

lagunkel hat geschrieben:hmmm, schon besser, aber ich befürchte, mit mir als Mann komm ich auf keinen grünen Zweig *lach* Ich denke es liegt an meiner Distanzlosigkeit zu ihm.
Außerdem ist mein Männerbild so erheblich anders, dass er immernoch ein bisschen arg wie ein Transvestit rüberkommt (und dabei bemühst du dich so - das tut mir wirklich leid, dass ich so nörgele)


Kein Problem!

Wenn man jetzt die 4 oder 5 Fälle in diesem Faden statistisch repräsentativ auswertet, im Namen der Wissenschaft, komme ich zu der pauschalen Erkenntnis, dass die zur Frau verwandelten Männer mehr beglückt sind als die zum Mann verwandelten Frauen. Es liegt wohl an der Art der Erwartung (und auch ob homo, bi oder hete). Oder auch daran, dass Frauen halt doch die schöneren Geschöpfe sind ...

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5346
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Pjotr » 30.07.2007, 23:23

Ohrring? Warum? Das ist ein Pirat!

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5346
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Pjotr » 30.07.2007, 23:25

Ach! Jetzt verstehe ich, warum Du gegen die Wand lehnst! Weil Du die schönen Wangen verstecken willst!

Benutzeravatar
lagunkel
Beiträge: 358
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon lagunkel » 30.07.2007, 23:25

Vielleicht kannst du als Mann auch einfach besser Männer weiblich machen, als Frauen männlich - fänd ich einleuchtend. Ich hätte für mich sicher etwas in die Al Pacino Richtung gebastelt *lach*

(Vielleicht wäre eine kleine 'Altersanpassung' auch gut gewesen - wer will schon so ein Jüngelchen?)

Frauen mit männlichen Attributen auszustatten ist also wirklich schwieriger, weil man da so viel entfernen muss.....

(wenn du noch Lust hast, würde ich mich gerne mal mit 45 sehen)
Ich bin sechs Meter groß und alles ist wichtig.

Benutzeravatar
lagunkel
Beiträge: 358
Registriert: 09.01.2007
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon lagunkel » 30.07.2007, 23:28

Oh hör auf mit den Wangen Pjotr, das ist einer meiner wunden Punkte, echt - und das ist noch nicht mal Koketterie
Zuletzt geändert von lagunkel am 30.07.2007, 23:33, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin sechs Meter groß und alles ist wichtig.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast