ob wir nicht doch...

Der Anonymus bietet Mitgliedern die Möglichkeit, ein Werk sowohl anonym einzustellen, als auch anonym (auf die Rückmeldungen) zu antworten. Bitte lest euch die FAQs gut durch, bevor ihr etwas in diese Rubrik einstellt.)
Anonymus
Beiträge: 432
Registriert: 28.09.2007
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Anonymus » 03.02.2014, 20:12

Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Zuletzt geändert von Anonymus am 04.02.2014, 18:29, insgesamt 2-mal geändert.

Klara
Beiträge: 4099
Registriert: 23.10.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Klara » 04.02.2014, 17:01

oh.

bedeutungsschwanger umnachtete redundanz mit genitiv-deko.

mehr fällt mir dazu nicht ein (ich habe überlegt!)
(( man könnte auch sagen, kitsch, aber damit täte man dem kitsch, fürchte ich, unrecht, enthält der doch immer ein reales, ein wahres, einen kern. hier sehe ich nur hohl))
(((mag sein, dass es an der verkürzung liegt - aber wovon?)))

Anonymus
Beiträge: 432
Registriert: 28.09.2007
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Anonymus » 04.02.2014, 18:21

'N bisken ville von Klara. Huch, ist ja sogar noch mehr geworden als ville: "Man täte dem Kitsch unrecht". Das schmerzt schon, auch anonyme Seelen schmerzt das. Da geh' ich lieber wieder. Habt's gut.

Benutzeravatar
allerleirauh
Moderatorin
Beiträge: 740
Registriert: 26.06.2010
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon allerleirauh » 04.02.2014, 18:25

hm.

mir gefallen die knappen verse. ich würde weder kitsch unterstellen noch hohl. eher ein anmahnen. ein appellieren an die menschliche vernunft.
und mir würden auch auf anhieb mehrere deutungsvarianten einfallen.
genitiv ist immer gut! :-)

a.

Klara
Beiträge: 4099
Registriert: 23.10.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Klara » 04.02.2014, 18:27

Hej Anonyme Seele, dein Kommentar ist wunderbar!
Die Wendung "anonyme Seelen" bzw. "auch anonyme Seelen schmerzt das" finde ich grandios.
Es ist aber nicht beabsichtigt, das mit den Schmerzen. Im Gegenteil.
herzlich
klara

Anonymus
Beiträge: 432
Registriert: 28.09.2007
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Anonymus » 04.02.2014, 18:33

So, hab's wieder drin. "Hohl" wäre mir zu peinlich gewesen, auch als anonymer Typ hätt' ich das nicht haben wollen.

Natürlich ein Appell, wie Allerleirauh es beschreibt. Kitschige Gedanken hatte ich - eigentlich - überhaupt nicht.

Benutzeravatar
allerleirauh
Moderatorin
Beiträge: 740
Registriert: 26.06.2010
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon allerleirauh » 04.02.2014, 18:53

ps: mein kommentar ist übrigens irgendwie dramatisch-technisch mit der anonymen seele kollidiert. will sagen: ich hatte ihn schon vor der rückzugsankündigung eingetippselt, musste aber noch einmal schreiben. und nach einer kritischen stimme aufgeben, das ist doch nun auch ein bissken ville..

Benutzeravatar
fenestra
Beiträge: 1367
Registriert: 21.06.2009
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon fenestra » 04.02.2014, 19:10

damit täte man dem kitsch, fürchte ich, unrecht, enthält der doch immer ein reales, ein wahres, einen kern.


Ach, tatsächlich? Darüber müssen wir mal an passender Stelle reden. ;)

Kitschig finde ich hier das falsche Wort, aber der Text enthält mir zu große Gesten, zudem kommt er etwas altmodisch daher durch die Genitive (die heute schwer einzubauen sind - man sollte es aber ruhig immer wieder probieren). Auch "umnachtet" und "fernab" verstärken den aus der Zeit gefallenen Eindruck und mir ist das irgendwie zu gewollt edel und groß - der Sprecher ist sicher auch nur ein normaler Mensch. Oder ists vielleicht der Bundespräsident persönlich? Dann bitte ich die anonyme Seele um Verzeihung.

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5304
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Pjotr » 04.02.2014, 22:18

"tageszeiten des friedens" -- Das verstehe ich nicht.

Klara
Beiträge: 4099
Registriert: 23.10.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Klara » 05.02.2014, 12:20

fenestra, über "Kitsch" gab es hier, glaube ich, schon einige Diskussionen ;) an passender wie unpassender Stelle - und ich bin mir bewusst, dass das eine Zuschreibung ist, die von oben herab rüber kommt.

Ich lege Wert auf die Feststellung, falls nötig: Meine Äußerung ist eine reine, einzelne Meinung.

Anonymus! Wenn du zu deinem Text stehst, ihn okay findest, ihn so findest, dass er das rüberbringt, was du wolltest - Appell - dann sit doch alles in Ordnung. Ich hab ja nur meinen ersten Leseeindruck - auf sehr direkte Art, und womöglich in Richtung anonym in direkterer Art als es ohnehin meine Art ist, aber dafür ist ja diese Rubrik auch da, oder? - geschildert. DAmit kannst du etwas anfangen oder ihn in den MÜlle werfen. So meine ich meine kOmmentare immer: Sie sind nicht als allgmeingültige Weisheiten gesendet, sondern als einzelnes, individuelles Lesen, momentanes Lesen.

Kann auch sein, dass ich einfach in Lyrik abseits von Brecht Appelle in so allgemeiner Form weder hilfreich noch poetisch finde.

Kitschige Gedanken hatte ich - eigentlich - überhaupt nicht.

Dazu fallen mir drei Sachen ein:
1. wieder eine wunderbare Wortwendug - "kitische Gedanken"
2. WAS IST DAS? Spannende Frage... Gibt es das ? Kitschige Gedanken? Kitschige Gefühle? Oder werden erst auf ein bestimmtes Zielgefühl mit bewährten Instrumenten hin geschriebene Texte/gemalte Bilder/komponierte Melodien ab einem bestimmten Abnutzungspunkt "kitischig"? Also: Der Sonnenuntergang kann nicht kitschig sein - er IST einfach. Die Postkarte davon ist es aber im Zweifel wegen der Verfielfachung des "Wow"-Objekts...
3. Was die Schreiberin DENKT, ist dem Leser beim Lesen des Textens erstens nicht bekannt, zweitens dem Text deshalb egal. Das ist jetzt ein bisschen ungeschickt ausgedrückt, abe rich lass das mal so stehen.

herzlich
klara

Benutzeravatar
fenestra
Beiträge: 1367
Registriert: 21.06.2009
Geschlecht: Weiblich

Beitragvon fenestra » 06.02.2014, 07:50

Ich hab ja nur meinen ersten Leseeindruck - auf sehr direkte Art, und womöglich in Richtung anonym in direkterer Art als es ohnehin meine Art ist, aber dafür ist ja diese Rubrik auch da, oder? - geschildert.


Liebe Klara,

das denke ich auch, ganz genauso ist das hier gedacht! Sonst macht das Anonymus-Forum keinen Sinn.

Oder werden erst auf ein bestimmtes Zielgefühl mit bewährten Instrumenten hin geschriebene Texte/gemalte Bilder/komponierte Melodien ab einem bestimmten Abnutzungspunkt "kitischig"?


Ja, gut formuliert! Z.B. diese Kindchenschemata in Zeichnungen, der Glitter, der neuerdings in Weihnachts-Powerpointpräsentationen mit Naturfotos kombiniert wird usw..


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast