aber irgendwann

Der Anonymus bietet Mitgliedern die Möglichkeit, ein Werk sowohl anonym einzustellen, als auch anonym (auf die Rückmeldungen) zu antworten. Bitte lest euch die FAQs gut durch, bevor ihr etwas in diese Rubrik einstellt.)
Anonymus
Beiträge: 432
Registriert: 28.09.2007
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Anonymus » 18.10.2014, 09:11

die welt mit sich füllen
und sich mit ihr
an einem haar den herbstwind spüren
woher man auch kommt
es ist uns gleich

aber irgendwann
sieht jemand darüber hinweg
weil er gestorben ist
weil ohne schleier
der tag unerträglich ist

der tod verliert seine sieglosigkeit
die erinnerungswunden legt er
in jedes bett der minderwertigen
es ist unüberhörbar

im verlorenen
kann man nichts finden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast