Die Suche ergab 3228 Treffer

von Pjotr
10.04.2021, 13:57
Forum: Lyrik
Thema: gebet einer agnostikerin
Antworten: 18
Zugriffe: 305

Ich fühle mich mit allen Dimensionen des Universums verbunden. Ich liebe das, vertiefe mich darin, brauche keine Wände. Trotz meiner Liebe, nenne ich all das nicht "Heimat", weil dieser Begriff ein Wandbegriff ist. Sobald dieser Begriff auftaucht, bauen sich Wände auf. Ich kann mich nicht ...
von Pjotr
10.04.2021, 12:30
Forum: Lyrik
Thema: gebet einer agnostikerin
Antworten: 18
Zugriffe: 305

ich lausche euch gern. :) zum „nichts“ – da teile ich eure gedanken: was ist denn „nichts“? letztendlich glaube ich, dass es nicht „nichts“ gibt – nur unendlich (?!) vieles, was außerhalb unserer vorstellungskraft liegt. zum heimat-gedanken, pjotr, bei mir ist es so, dass ich heimat mit keinem best...
von Pjotr
09.04.2021, 03:11
Forum: Lyrik
Thema: gebet einer agnostikerin
Antworten: 18
Zugriffe: 305

Ich denke über solche Sachen nach, weil ich neugierig bin, weil ich Antworten suche, und weil allein schon diese Suche mich befriedigt. Eine Variante der Erotik. -- Siehst Du, da haben wir schon wieder eine unendliche Warum-Kette. Warum geschehen im Universum Befriedigungen? Weil Unfriedigungen vora...
von Pjotr
09.04.2021, 00:53
Forum: Lyrik
Thema: gebet einer agnostikerin
Antworten: 18
Zugriffe: 305

Was Du als "morphogenetische Ausstülpung" bezeichnest, ist vermutlich dasjenige, was ich früher als "kausales Entstehen einer Akausalität" bezeichnete. Ein spontanes, ursachenfreies Ereignis wird hierbei so erklärt, dass die vermisste Ursache einer "Ausstülpung" zugesch...
von Pjotr
08.04.2021, 21:56
Forum: Lyrik
Thema: gebet einer agnostikerin
Antworten: 18
Zugriffe: 305

Eine Kausalität meine ich nicht. Ich meine nur die alte Frage der Philosophie: Warum ist etwas und vielmehr nichts. Es muss wohl aus Nichts gekommen sein ... Wenn Du schreibst: "Es muss wohl aus Nichts gekommen sein", dann meinst Du durchaus die Kausalität. Unser angeborenes Verständnis d...
von Pjotr
08.04.2021, 20:32
Forum: Lyrik
Thema: gebet einer agnostikerin
Antworten: 18
Zugriffe: 305

Denn ich kann nur so denken, dass von nichts nichts kommen kann. Diesem Missverständnis unterliegt wohl jedes denkende Wesen eine Zeit lang. Ich habe auch ein paar Jahrzehnte gebraucht. Es scheint nun aber doch so, dass jederzeit ein Etwas aus dem Nichts kommen kann. Das betrifft nicht nur das Univ...
von Pjotr
03.04.2021, 12:58
Forum: Lyrik
Thema: nachtfalter
Antworten: 3
Zugriffe: 92

Ich sehe das als eine Ode and die Unhörigkeit des Ichs :-) Die Nacht steckt in der Tasche des Ichs. Das Ich lässt sich von der Nacht, oder der Natur allgemein, nicht dominieren. Es ist umgekehrt: Die Nacht ist dem Ich hörig -- oder zu-gehörig, wenn man mit der "zu"-Vorsilbe die Einbindung ...
von Pjotr
02.04.2021, 17:20
Forum: Lyrik
Thema: allzeit
Antworten: 13
Zugriffe: 230

Sicher, den Hörigkeitsbegriff kann man natürlich aus unendlich vielen verschiedenen Perspektiven betrachten. Ich kann Ozeanwellen sehen, die eine Schiffbrüchige auf- und abbewegen; dieser Bewegung ist die Schiffbrüchige hörig. Oder ich kann eine Schiffbrüchige sehen, die auf den Ozeanwellen schwimmt...
von Pjotr
02.04.2021, 14:43
Forum: Lyrik
Thema: allzeit
Antworten: 13
Zugriffe: 230

Sehe ich auch so. Alles gehört zueinander. Innerhalb dieses Miteinanders gibt es Abhängigkeiten, sonst wäre es kein Miteinander, sondern ein Gegeneinander. Die Pandemie, beispielsweise, diktiert unser Zeitgeschehen. Wir müssen auf sie hören; sie beeinflusst uns. Wir reagieren und beeinflussen sie wi...
von Pjotr
02.04.2021, 12:25
Forum: Lyrik
Thema: allzeit
Antworten: 13
Zugriffe: 230

p.s. 'der zeit hörig', wirkt, wie birke schon andeutet, hier schräg - aber gerade dieses bild ließe sich auch spannend entwickeln: die zeit als eine art domina, die viele auch noch teuer bezahlen, um sich masochistisch unterwerfen und quälen zu lassen - freiwillig? - oder in einem 'style' gefangen?...
von Pjotr
01.04.2021, 23:05
Forum: Prosa
Thema: Schnitt
Antworten: 17
Zugriffe: 358

Har har :-) ... Zahnbürste ... abgeranztes Gitarrencase ... Deine Vorstellung liegt gar nicht so daneben ... Vielleicht hatte Tom da mal ein paar Beschreibungen dazu geliefert ... :-)
von Pjotr
01.04.2021, 22:03
Forum: Prosa
Thema: Schnitt
Antworten: 17
Zugriffe: 358

Danke, Aram.

da Du bloß den Eingangstext gelesen hast und Du Dich zudem an die milsersche Semibiografie erinnerst, möchte ich sicherheitshalber anmerken, dass der Typ hier in meinem Text mit dem Autor nicht identisch ist :-)


P.
von Pjotr
29.03.2021, 16:40
Forum: Lyrik
Thema: allzeit
Antworten: 13
Zugriffe: 230

Sehr schwungvoll und rund!
von Pjotr
29.03.2021, 08:36
Forum: Prosa
Thema: Schnitt
Antworten: 17
Zugriffe: 358

Ja, gut, dann lasset sie eine Klofrau sein -- aus Köln oder so. Ihre Sprüche sind demnach teilweise unernst gemeint; man kann ja ein Scheißhaus durchaus mit einer Kugellagerfabrik gleichsetzen, und auch beim Schüsselputzen muss man dort bisweilen manche Kugel anstoßen. Warum die Frau in der zweiten ...