Die Suche ergab 2368 Treffer

von birke
18.07.2018, 00:19
Forum: Lit|blog
Thema: Aphorismen von Jules Renard, kommentiert
Antworten: 97
Zugriffe: 5015
Geschlecht:

ein sehr schönes zitat! passt.
(und ich mag gedichte, die ein wenig nach erde schmecken (und nach mond duften) ;)
von birke
17.07.2018, 18:49
Forum: Lit|blog
Thema: Aphorismen von Jules Renard, kommentiert
Antworten: 97
Zugriffe: 5015
Geschlecht:

"neue greifbarkeit" gefällt mir sehr.

der mond bewegt die meere, warum also nicht auch den menschen? er hat eine enorme kraft, nicht nur metaphorisch.
von birke
14.07.2018, 23:35
Forum: Lit|blog
Thema: Aphorismen von Jules Renard, kommentiert
Antworten: 97
Zugriffe: 5015
Geschlecht:

lach, ja, nicht wahr, zefira? :guckguck: wobei, für mich wäre es dann eher: der wein tanzt in der flasche ;) (die "seele des weins" ist für mich auch nichtssagend oder quasi doppelt gemoppelt, der wein an sich ist/ hat ja schon seele... und "singen" passt für mich hier auch nicht...
von birke
14.07.2018, 11:01
Forum: Gemeinschaftsprojekte
Thema: WORT DER WOCHE ~ unbedacht ~
Antworten: 3
Zugriffe: 64
Geschlecht:

.

und der himmel über uns

unbedacht
leben wir
auf dieser erde

.
von birke
14.07.2018, 10:57
Forum: Lyrik
Thema: lanzarote
Antworten: 5
Zugriffe: 94
Geschlecht:

dank an euch beide, amanita und quoth! ja, die stimme zu verstehen geht ja noch viel weiter, als sie bloß zu hören. :) „wähnen“ passt hier jedenfalls nicht, spüren ginge – aber – und hier kommt das „vermessen“ ins spiel – ist es nicht vermessen vom lyr. Ich um die nähe der ferne zu wissen? dieses „v...
von birke
13.07.2018, 18:24
Forum: Lit|blog
Thema: Aphorismen von Jules Renard, kommentiert
Antworten: 97
Zugriffe: 5015
Geschlecht:

dir zustimme, pjotr.
von birke
13.07.2018, 10:28
Forum: Gemeinschaftsprojekte
Thema: WORT DER WOCHE ~ unbedacht ~
Antworten: 3
Zugriffe: 64
Geschlecht:

WORT DER WOCHE ~ unbedacht ~

WORT DER WOCHE

- jede Woche ein neues Wort als Musenkuss -
Lyrik, Prosa, Polyphones, Spontanes, Fragmente, Schnipsel, Lockeres, Assoziatives, Experimentelles
- alles zu diesem Wort - keine Kommentare - alles in einem Faden - 7 Tage Zeit -


~ unbedacht ~
von birke
13.07.2018, 08:32
Forum: Lit|blog
Thema: Aphorismen von Jules Renard, kommentiert
Antworten: 97
Zugriffe: 5015
Geschlecht:

das gefällt mir ;) präziserweise wohl: "mein ehemann" - sag ich aber auch nicht. bei "mein freund" ist es schon wieder etwas anders, in dem fall darf man ja mehrere so benennen... wobei "er ist ein freund von mir" auch wieder etwas anderes ist als "mein freund"...
von birke
13.07.2018, 00:07
Forum: Lit|blog
Thema: Aphorismen von Jules Renard, kommentiert
Antworten: 97
Zugriffe: 5015
Geschlecht:

wow, mir gefällt er auch immer besser! Zuletzt steckt in jedem Patriotismus der Krieg, und deshalb bin ich kein Patriot. (1899) großartig. das bringt für mich vieles auf den punkt. nun weiß ich, warum auch ich keine patriotin bin...! ps: und, pjotr, diese phrase "mein mann/ meine frau" fan...
von birke
12.07.2018, 23:43
Forum: Lyrik
Thema: lanzarote
Antworten: 5
Zugriffe: 94
Geschlecht:

ja, du hast ja recht...
das kommt wohl daher, weil ich schon öfter darüber schrieb - besser wäre vielleicht:
"und wieder wähne ich/ die nähe (in) der ferne"...?
danke sehr, quoth!
von birke
11.07.2018, 23:57
Forum: Lit|blog
Thema: Aphorismen von Jules Renard, kommentiert
Antworten: 97
Zugriffe: 5015
Geschlecht:

wie wahr! und fast liebe ich deswegen die langeweile - ist sie nicht vielleicht sogar luxus? ich habe (leider?? oder zum glück??) selten langeweile. und die zeit vergeht sehr schnell...
von birke
10.07.2018, 23:28
Forum: Lit|blog
Thema: Aphorismen von Jules Renard, kommentiert
Antworten: 97
Zugriffe: 5015
Geschlecht:

oh ja...
da fällt mir noch ein, dass worte zuweilen "entschlüpfen" ... :)
von birke
08.07.2018, 15:30
Forum: Lit|blog
Thema: Aphorismen von Jules Renard, kommentiert
Antworten: 97
Zugriffe: 5015
Geschlecht:

oh, wie schön, danke, quoth!
das klingt gut, aber ob es das wirklich trifft? lässt sich jedenfalls fein drüber sinnieren... ist die stimme ein nestflüchter? ...
von birke
07.07.2018, 20:57
Forum: Lyrik
Thema: lanzarote
Antworten: 5
Zugriffe: 94
Geschlecht:

lanzarote

.

jetzt bin ich hier
inmitten von blühenden kakteen
palmen und roten bergen
geröll am wegrand
und rundum der atlantik
hier verstehe ich
deine stimme in mir
ein flüstern im duett
mit dem wind
und wieder weiß ich
um die nähe der ferne
sonnig wolkig vermessen
all die gedichte
hallen nach

.