Die Suche ergab 1177 Treffer

von Kurt
17.12.2019, 18:58
Forum: Prosa
Thema: Lebensinhalt
Antworten: 4
Zugriffe: 719

Ich habe schon in jungen Jahren mir den Luxus erlaubt, in einer Habengesellschaft zu SEIN. Funktionierte aber nur, weil die meisten meiner Mitmenschen HABEN wollten und alles am Laufen hielten.

LG Kurt
von Kurt
17.12.2019, 18:45
Forum: Prosa
Thema: Aufruf
Antworten: 2
Zugriffe: 248

Kommt ja nicht beim Bürger an. Es wäre schön, wenn die Plattformen fixpoetry und signaturen bekannter gemacht würden, auch dem normalen Fußvolk. Online könnte man Gedichte auch schmackhafter bereiten mit Video, wie „Vereinsamt“ von Nietzsche auf youtube z. B.

LG Kurt
von Kurt
17.12.2019, 15:22
Forum: Prosa
Thema: Aufruf
Antworten: 2
Zugriffe: 248

Aufruf

Liebe Lyriker, ich habe gerade mit Schwedengreta kommunizert, mit meiner alten Blechtrommel, und wir waren uns einig, dass ab sofort alle Lyriker ihre Werke nur noch online darbieten sollten. Lyrik ist ja das einzige Produkt, von dem mehr hergestellt als verkauft wird. Lyrik ist den Leuten weniger w...
von Kurt
17.12.2019, 11:18
Forum: Prosa
Thema: Lebensinhalt
Antworten: 4
Zugriffe: 719

Lebensinhalt

Ich habe mal bei Verwandten und Bekannten nachgefragt, wie ihre kürzlich verstorbenen Angehörigen gelebt haben; ob sie im Laufe ihrer Berufstätigkeit aufgestiegen waren, und ob sie sich privat mit der Zeit immer wieder mal verbessert haben, mit Anschaffungen, wie etwa PkW‘ s oder modernes Mobiliar, ...
von Kurt
15.12.2019, 16:28
Forum: Lyrik
Thema: O du, meine Trauma-Eule (Version II)
Antworten: 0
Zugriffe: 130

O du, meine Trauma-Eule (Version II)

O du, meine Trauma-Eule, meine lichtscheue Angstfresserin, Geliebte, in deren Gefieder ich Schutz suchte, wenn wir in die große Stadt flogen. Du wohnst in meiner Unterwelt, im Totenschädel eines Zyklopen. Wie aus einer versteinerten Kuckucksuhr kommst du nächtens hervor; aus dunkler Augenklappe würg...
von Kurt
14.12.2019, 12:22
Forum: Lyrik
Thema: Meine Trauma-Eule
Antworten: 2
Zugriffe: 308

Danke, Klara, sie frisst zwar die Sorgen in sich rein. Sie werden aber nicht gänzlich verarbeitet bzw. verdaut und diesen widerborstigen Rest würgt sie mir ins Bewusstsein, was ich als Trauma wahrnehme. Ein Geschlecht, m o. w, hat die Metaphereule nicht. Habe jetzt mal in deinem Sinne umgestellt: Me...
von Kurt
13.12.2019, 17:17
Forum: Lyrik
Thema: Meine Trauma-Eule
Antworten: 2
Zugriffe: 308

Meine Trauma-Eule

Meine Traumaeule

diese lichtscheue
Angstfresserin
wohnt in meiner Unterwelt
im Totenschädel eines Zyklopen

Wie aus einer versteinerten
Kuckucksuhr kommt
sie nächtens hervor
aus dunkler Augenklappe

ätzt sie mir ihr unverdautes
Gewölle ins Bewusstsein
von Kurt
13.12.2019, 05:53
Forum: Lyrik
Thema: Fehlerfrei bleiben (Apho.)
Antworten: 3
Zugriffe: 255

Danke, Birke, für den aufschlussreichen Komm.

LG Kurt
von Kurt
12.12.2019, 15:36
Forum: Lyrik
Thema: Fehlerfrei bleiben (Apho.)
Antworten: 3
Zugriffe: 255

Fehlerfrei bleiben (Apho.)

Hältst du dich auch für fehlerfrei, sprich es nicht aus, es könnte ein Fehler sein.
von Kurt
08.12.2019, 20:15
Forum: Lyrik
Thema: Blinder Fleck
Antworten: 3
Zugriffe: 527

Wenn du es so sehen willst. Okay. Abba eigentlich habe ich nur skizziert, wie unser Gehirn funktioniert.

LG Kurt
von Kurt
08.12.2019, 09:28
Forum: Prosa
Thema: Weihnachten mit Opa
Antworten: 1
Zugriffe: 780

Weihnachten mit Opa

Opa wollte kurz nach Weihnachten wieder nach Hause. Wir hatten ihm das Gästezimmer feierlich geschmückt. Dennoch hatte er zu Meckern: „Ihr hättet mich ja warnen können, dass die Kinder erkältet sind, eine Gefahr für Senioren. Und dann dieses zaumlose Herumgeschnäuze vom Jüngsten.“ „Du warst mit drei...
von Kurt
08.12.2019, 01:18
Forum: Lyrik
Thema: wintergespräch
Antworten: 2
Zugriffe: 229

Ich mag diesen dramatischen Stil. Als Mann hätte ich natürlich Brust anstatt Herz gewählt. Die "Nahfeldkommunikation", Stirn an Stirn, hat mich besonders gerührt. (hatte ich noch nicht gehört)

LG Kurt
von Kurt
07.12.2019, 11:38
Forum: Lyrik
Thema: Was ist ...
Antworten: 1
Zugriffe: 172

Was ist ...

Was ist er mir
gewesen, einst,
der volle Mond?,
ein Romantiker,
Liebesgeläut in
verklärendem Schein.

Nun hängt er nutzlos ab,
dort droben, an seinem
rostigen Nagel, wirft ein
stumpfes Licht durchs
Dachbodenfenster,
neben Omas alten Pisspott.
von Kurt
02.12.2019, 17:06
Forum: Lyrik
Thema: Zwickmühlen
Antworten: 1
Zugriffe: 1274

Zwickmühlen

Zwickmühlen Die Deutschen sind ein friedliches Volk. Sie würden gerne auf Waffen verzichten. Aber die Umstände lassen es nicht zu. Die Russen sind kein kriegerisches Volk. Sie würden ohne Waffen besser dastehen. Aber die Umstände lassen es nicht zu. Die Amerikaner sind eigentlich friedliebend. Aber...