Freiheit für Hein

Bereich für Erzähl- und Sachprosa, also etwa Kurzgeschichten, Erzählungen, Romankapitel, Essays, Kritiken, Artikel, Glossen, Kolumnen, Satiren, Phantastisches oder Fabeln
Epiklord
Beiträge: 219
Registriert: 23.11.2020
Geschlecht:

Beitragvon Epiklord » 09.05.2022, 11:19

Mein Nachbar Hein ließ den Kopf hängen. Hein hatte sich immer potent wie ein Bulle gefühlt, stark, und galt der Bulle doch als Sinnbild für Manneskraft. Nun hatte Hein endlich mal eine Frau flachgelegt. Die beschwerte sich, dass Hein frühzeitig gekommen sei und wollte so einen Versager, wie sie Hein nannte, nicht wieder treffen. Und sie empfahl dem geknickten Hein sich in Therapie zu begeben.

Ich sagte zu Hein, die Olle spinnt wohl.; sie sei zu spät gekommen. Und ich beruhigte Hein, dass alle Bullen dieser Welt schnell kämen und keiner bisher deswegen in tierärztliche Behandlung gebracht wurde.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast