Die Jugend will ...

Rubrik für Theaterstücke, Szenen, Sketche, Dialoge, Hörspiele, Drehbücher und andere dramatisch angelegte Texte
Kurt
Beiträge: 956
Registriert: 30.09.2011

Beitragvon Kurt » 05.08.2018, 19:23

Die Jugend will die Welt retten.
Die Eltern, die Großeltern, als
sie jung waren, alle wollten
die Welt retten.
!970 war die Erde überbevölkert,
mit gerade mal 3,62 Milliarden.
Eins stand fest, es durften
nicht mehr werden und der
Regenwald, unsere Erdlunge,
sollte nicht mehr gerodet werden.
Und was ist draus geworden.
im Jahre 2018. Die Alten haben
längst kapituliert. Aber die
Jugend will ja die Welt retten.
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3452
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 04.12.2018, 19:08

hi kurt, das klingt ziemlich bitter ....
aber, hey, wir brauchen "die jugend", die die welt retten will! mir scheint nur, dass manche jugend allerdings gar kein bewusstsein für die umwelt hat. manche aber schon, und auf die müssen wir setzen.
übrigens, jugend braucht vorbilder ... resignieren hilft jedenfalls nicht weiter... auch wenn es vielleicht ja schon längst zu spät ist ... aber wer weiß das schon?
lg
birke
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Kurt
Beiträge: 956
Registriert: 30.09.2011

Beitragvon Kurt » 04.12.2018, 19:58

Ha,ha,ha, Birke,
Weihnachten über komme ich seit einigen Jahren mit jungen Leuten zusammen und wir unterhalten uns
auch über das "Weltretten". Ich provoziere dann mit so Argumenten, die Sonne bläht sich eh bald und alles ist hin oder, gib mir
nen Vorschlaghammer und ich nehme deinen Ford Fiesta auseinander. Ich persönlich glaube, die Menschheit schafft sich ab. Aber die Jugendlichen hättest mal erleben sollen, wie die mir Kontra gegeben haben.

LG Kurt
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3452
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 04.12.2018, 23:37

na klar geben die kontra, hast du doch bestimmt früher auch, oder? ;) und das ist gut so! irgendjemand muss doch noch an die menschheit glauben... :)
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Zefira
Beiträge: 5552
Registriert: 24.08.2006

Beitragvon Zefira » 05.12.2018, 00:48

Unser regionales Schreibgrüppchen hat mal in einem Eiscafé gelesen, und ich erinnere mich genau an den damaligen Inhaber der Eisdiele, einen Herrn mit Vornamen Massimo. Der hat sich beim "gemütlichen Beisammensein" nach der eigentlichen Lesung mit meiner jüngeren Tochter unterhalten und ihr - ich hörte mit - sinngemäß erklärt, seine Generation hätte die Welt und überhaupt alles verkackt und nun sei es an meiner Tochter bzw. deren Generation, wieder Boden gutzumachen; für ihn und seine Altersgenossen sei es zu spät.
Herr Massimo war meiner Schätzung nach Mitte 40, meine Tochter damals Anfang zwanzig.
Ich kann mich erinnern, dass sie stocksauer war und mir hinterher erklärte, dieser Mann sei ein kompletter Idiot.
Hatte immer mal vor, die Geschichte in Kurzfassung zu erzählen, aber nun hat Kurt es mir ja abgenommen.
Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.

(Ikkyu Sojun)

Kurt
Beiträge: 956
Registriert: 30.09.2011

Beitragvon Kurt » 05.12.2018, 01:53

Zefira, in einem Schreibforum geht es darum, einen guten Text hinzulegen. Ich würde keinen Text übers "Weltretten" schreiben. Is nur son Seufzer dies Textgebilde hier. Ich würde anstelle dessen handeln und die Welt retten bzw. mich daran beteiligen. Manchmal brauch man auch gar nichts tun, sondern es nur lassen, z. B. nicht als Tourist nach Machu Pichu reisen. Ich sollte die Leute in Südamerika aktiv unterstützen, die von ihrem Land vertrieben werden vom Holzfällersyndikat. Aber was mache ich, ich achte darauf, kein Knabberzeug mit Palmöl zu naschen, trenne meinen Müll, wie die meisten Bürger. Habe ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht mehr mache, oder jenes mache, was ich mir in meiner Jugendzeit geschworen habe, verfolge ganz egoistisch meine eigenen Interessen. Will mein Leben nicht in Gefahr bringen. Mache es mir auf meiner Couch gemütlich und habe soeben ein Gedicht im Blauen Salon gelesen.

LG Kurt
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste