Maxens Megawurst

Rubrik für Theaterstücke, Szenen, Sketche, Dialoge, Hörspiele, Drehbücher und andere dramatisch angelegte Texte
Kurt
Beiträge: 848
Registriert: 30.09.2011
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Kurt » 20.07.2016, 15:02

Mein Freund Max besitzt einen Fleischereibetrieb. Max hatte vor etlichen Jahren mal ein paar Stunden Mathematik studiert. Und nun wollte er gerne ins Guinessbuch der Rekorde mit einer unendlich langen Wurst. Man sagt ja immer so einfach dahin: Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei. Max seine unendliche Wurst würde ein Ende, oder besser gesagt, einen Anfang haben.

Max hatte die Heinzelmännchen angeheuert. So eine unendliche Wurst konnte kein Mensch fabrizieren. Auf dem Marktplatz von Buxtehude wurde die leckere Wurst ausgestellt. Sie ragte in den Himmel, verlor sich in den Weiten des Weltalls.

Am Ende der Wurst, hier unten auf der Erde, schnitt man großzügig Stück um Stück ab, und verteilte diese an die feiernde Meute. Die Wurst rutschte dabei immer wieder in ihre Ausgangsposition zurück. Es würde unendlich so weitergehen, meinte Max, unser Mathematiker.

Die Fleischer hatten aber ihre Zweifel an der Unendlichkeit der Wurst. Denn eine Wurst mit einem Ende sei ja nicht unendlich, jedenfalls nicht das Ende, an dem sie abschnitten.
Zuletzt geändert von Kurt am 20.07.2016, 17:06, insgesamt 1-mal geändert.
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5407
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Pjotr » 20.07.2016, 15:58

Da sprach Kant zu den Fleischern: http://12koerbe.de/phosphoros/antinom1.htm



"Max hatte die Heinzelmännchen arrangiert."

Ist arrangiert eine Kreuzung aus "engagiert" und "angeheuert"?

Kurt
Beiträge: 848
Registriert: 30.09.2011
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon Kurt » 20.07.2016, 17:05

Danke, dass du mich so arrangiert darauf hingewiesen hast. Angeheuert hört sich gut an. Ja, und Kant, der wusste noch nicht, dass es diese Welt als Ganzes gesehen gar nicht gibt. ;-))

LG Kurt
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)

aram
Beiträge: 4299
Registriert: 06.06.2006
Geschlecht: Keine Angabe

Beitragvon aram » 20.07.2016, 17:58

Es würde unendlich so weitergehen, meinte Max, unser Mathematiker.

also, dieser max scheint ja total naiv zu sein. das kommt doch nie hin. schon in 2 bis 3 milliarden jahren werden die ozeane verdampfen wegen der verstärkten sonnenstrahlung, das muss er doch wissen? und wenn die sonne dann später zum roten riesen wird und die erde ihre umlaufbahn verlässt - und dann die enorme ultraviolettstrahlung wenn sie auch noch in sich zusammenstürzt, und die todeskälte, wenn sie völlig ausgebrannt ist - das hält doch die beste dauerwurst nicht aus ...und wer soll dann außerdem noch was von ihr abschneiden? die wurst ist bis dahin doch verdorben.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast