Neubeginn

Rubrik für Theaterstücke, Szenen, Sketche, Dialoge, Hörspiele, Drehbücher und andere dramatisch angelegte Texte
Kurt
Beiträge: 902
Registriert: 30.09.2011

Beitragvon Kurt » 23.10.2016, 18:48

Neubeginn

Mein Geburtskanal war die Klamm gewesen,
blutrot die Sturzflut in jener Nacht, als ich mich
hindurchzwängte bei meiner Wiedergeburt in
ein neues Leben. Frei sollte es sein. Nur meine
Traumaeule, die mich ursprünglich begleitete, die
ein Teil von mir geworden war, kannte
meine Altlasten, das Trauma meiner Steißgeburt.

Als ich gestern über den Friedhof ging, tötete
ich meine Mitwisserin, die mir all die
schmerzhaften Jahre Trost gespendet hatte. Ich tilgte
mit ihr meinen Schmerz, den sie in sich trug. Und
der Himmel ward ein Beichtstuhl, ganz düster, aus
dem der Mond wie aus einem Guckloch erschien, dessen
Augenlicht auf dem Grab meiner Traumaeule lastete,
während ich um Vergebung flehte und man mich
unbehelligt davonkommen ließ.
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)

Benutzeravatar
nera
Beiträge: 2208
Registriert: 19.01.2010

Beitragvon nera » 26.10.2016, 02:41

ach du armes harscherln..oder nein , ja, so ein armer junge. die klamm die eule die mondin..sorry kurt, du musst die odysee nicht neu erfinden? und auch nicht diese heiligengeschichten. du weißt doch; nur wer strebend sich bemüht....im übrigen... diese sturzroten fluten klammheimlichen traumalastigen blutrünstige albs...du bist ein mann, vielleicht, aber wir frauen können das, ob nun die mondin oder ein beichtstuhl und die eule oder ein falke? oder dier igelin? aber die klamm?

Kurt
Beiträge: 902
Registriert: 30.09.2011

Beitragvon Kurt » 26.10.2016, 12:50

Die Klamm ist das Schlupfloch in ein neues Leben (Tal), seinem Neuanfang. Ins alte Leben war er ja per Steißgeburt geraten, und dem damit verbundenem Trauma. Nun, is ja auch noch keine richtige Geschichte (die muss durchgestaltet sein) draus. Ersma so eine Spielerei zu schreiben über "Psychoanlytisches".

LG Kurt
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast