► SCHROTTPLATZ

Hier können fiktive oder reale Blogs mit literarischem Charakter geführt werden. Die Themenwahl ist frei
Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 4952
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 08.05.2012, 20:45

|hier| |könnt| |ihr| |containerweise| |frust| |in| |literarischer| |form| |abladen|




Ein Pendant zur Frust-Ecke, nur dass es hier um literarische Skizzen und Fetzen, Nachtgedanken, Wutworte usw. gehen soll.
Hier ist also auch Platz für Texte, die keinen Anspruch auf literarische Qualität erheben, für alles das, was man selbst als Schrott(-Text) ansieht, aber aus irgendwelchen Gründen (noch) nicht in die Tonne kloppen will.

Niemand zückt hier den Duden oder kritisiert. Vielleicht aber entstehen ja anregende Fragmente - wer weiß?
Zuletzt geändert von Amanita am 31.05.2012, 16:52, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 4952
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 08.06.2012, 18:26

Gabriella, DANKE, Du hast Dir ja wirklich richtig Arbeit gemacht. Ich schau gleich mal.

Ja, alles, was mit Anführungszeichen zu tun hat, hab ich echt verlernt! Lach! Ich habe Briefe und Gedichte geschrieben und wissenschaftliche Texte redigiert, aber nie mehr Geschichten verfasst, in denen die Menschen was in wörtlicher Rede sagen!

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 4952
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 08.06.2012, 18:28

... ich trau mich nicht zu verschieben! In eine Kategorie Kinderbücher + -geschichten eher, aber die gibts hier nicht, oder?

Benutzeravatar
Zefira
Beiträge: 5459
Registriert: 24.08.2006

Beitragvon Zefira » 08.06.2012, 18:33

Ich würde sie im Forum "Am Kamin" am liebsten sehen!
Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.

(Ikkyu Sojun)

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 4952
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 08.06.2012, 18:41

Nun bin ich selbst zur "Amanita", mutiert.

Habe fast alles übernommen, nur das "F" und den Gedankenstrich vor der Margarite habe ich gelassen.DANKE nochmal, Gabriella!

Benutzeravatar
Zefira
Beiträge: 5459
Registriert: 24.08.2006

Beitragvon Zefira » 08.06.2012, 18:43

Übrigens habe ich das Wort "Margarite" eben mal gegoogelt, weil es mir so merkwürdig vorkam: Die richtige Schreibung lautet "Margerite". Margarite ist laut Wiki eine "nicht seltene Falschschreibung".

Grüße von Zefira
Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.

(Ikkyu Sojun)

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26464
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 08.06.2012, 19:00

Gern geschehen, Amanita!
Aber wie du siehst: die "Margerite" hab ich auch übersehen. Ich dachte wohl an Margarine. *kicher*

Eine Extra-Rubrik für Kindergeschichten haben wir nicht, aber unter die Rubrik "Kamin-Erzählungen" fallen ja z.B. auch Märchen, Phantastisches, etc. Also passen würde es da schon.

Liebe Grüße
Gabi

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 4952
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 08.06.2012, 19:58

Au ja, da schlängelte sich auch wirklich das Rechtschreibprogramm - das ich aber immer ignoriere. Recht(schreibung) hat es!! Ich habe zu oft Mails an eine Bekannte namens Margarita geschrieben ... danke

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 4952
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 08.06.2012, 20:01

Noch ein Problemchen: Herbst-Aster ... fällt Euch eine Herbstblume ein, die - als Wort - besser aussieht?? Herbstaster ... wat'n für'n Taster? Daher habe ichs schon mit Bindestrich geschrieben, aber irgendwie ist das auch nicht zufriedenstellend.

Benutzeravatar
Zefira
Beiträge: 5459
Registriert: 24.08.2006

Beitragvon Zefira » 08.06.2012, 20:12

Dahlien? Anemonen?
Chrysanthemen und Phlox sind ja wohl erst recht ungeeignet ...
Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.

(Ikkyu Sojun)

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26464
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 08.06.2012, 21:14

Jou, Phlox wäre für Kinder wohl eher ungeeignet. *lach*
Hey, Amanita, ich dachte, du hättest Bio studiert? :mrgreen:
Ick find die Herbst-Aster mit Bindestrich völlig ok.
Ansonsten fenestra fragen, sie ist Biologin. ,-)

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 4952
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 08.06.2012, 21:25

Phlox ist auch keine typische Herbstblume, während Dahlie ginge.

Aber wenn Du, liebe Gabriella, mit der Herbst-Aster "leben" kannst, dann bleibt sie drin - ich wollte was Violettes, bei Dahlien zu selten.

Benutzeravatar
Zefira
Beiträge: 5459
Registriert: 24.08.2006

Beitragvon Zefira » 21.06.2012, 00:37

Der in unregelmäßigen Abständen, etwa alle zwei bis drei Tage, stattfindende Schabenappell offenbarte ein Mysterium. Am Rand des Glases klebte der vertrocknete Überrest eines eher kleinen Schabenindividuums. Eine erste Kopfzählung ergab, dass Lady Kate, die Kleinste der Familie, sich ermattet und weißlich an die Unterseite eines Rindenstücks klammerte; was am Glasrand hing, war offensichtlich ihre alte Haut. Hingegen Henry Tudor der Große, aufgrund seiner stattlichen 8 cm Körperlänge eigentlich leicht zu erkennen, war nicht aufzufinden.

Selbst das komplette Ausräumen des Glases brachte keine Spur ans Licht. Zuletzt ward Henry vor zwei Tagen im Glas identifiziert; da war er noch da, das ist amtlich. Das Glas ist mit Baumwollgaze und Schnipsgummi verschlossen. Ein Entweichen unter dem Schnipsgummi hindurch ist schwer vorstellbar. Aber noch schwerer vorstellbar ist, dass Henry auf natürlichem Wege verstorben und von seinen drei Frauen innert zwei Tagen komplett verzehrt sein sollte. Schaben sind Kannibalen, belehrt uns Wiki. Aber in zwei Tagen völlig alle, ohne eine Spur?

Obwohl, die Vorstellung hat was. Was irgendwie poetisch Gerechtes, in Anbetracht seines Namens Henry Tudor (in England kennt man bis heute den Abzählreim: „Geschieden, geköpft, verstorben, geschieden, geköpft, überlebt“).

Eine neue Facette erhielt das Schabendrama indes am heutigen Abend, und zwar mit dem Fehlen einer 200-Gramm-Tafel Schokolade. Tochter Y. war bereit zu beschwören, dass sie das Zeug auf dem Küchentisch liegen gesehen und sich nur zwei Riegel genommen hatte, ehe sie gegen zwei Uhr zum Bahnhof fuhr, weil sie einen Termin in Frankfurt hatte. Tochter A. hatte die Tafel überhaupt nie gesehen. Ich selbst war sicher, die Schokolade jedenfalls nicht in geöffnetem Zustand verräumt zu haben; das wäre mir aufgefallen. Herr Zefira hielt sich wie immer aus allem raus. Da die Schokolade jedoch auch nicht mehr auf dem Küchentisch lag, hatte sie jemand weggenommen. Wer?

Unsere letzte Nachsuche nach Henry so gegen Mitternacht hatte etwas von „Alien I“. Selbst wenn wir Henry finden sollten – wir sind nicht sicher, WAS wir finden werden. Ich bin auch gar nicht sicher, ob ich überhaupt irgendwas finden will.

Ps. Eine Nachfrage im Schabenforum, ob es denn denkbar sei, dass Henry von seinen Frauen gefressen wurde, ergab keine Antwort. Vermutlich war schon die Frage zu blöd.
Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.

(Ikkyu Sojun)

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 4952
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 21.06.2012, 07:39

Lach, Henry hat die angebrochene Schokolade aufgeräumt! Muss doch alles seine Ordnung haben, vor allem in der Küche - sagt sich die Schabe.

Zu schön, Deine Schabennachrichten vom Schrottplatz!

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26464
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 21.06.2012, 11:23

Ick könnt' mir hier wechschmeißen vor Lachen, Zefi! :totlach:
Das ist einfach zu köstlich, allein die Worte "Schabenappell" und "Schabenforum" und der Abzählreim, herrlich!
Wenn du heute nacht schläfst und dir etwas Längliches über den Mund läuft, weiße Bescheid, wo Henry Tudor sich aufhält ... Hoffentlich haste nachts den Mund geschlossen! :blink2:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast