gedanken|sprünge - birkenblog

Hier können fiktive oder reale Blogs mit literarischem Charakter geführt werden. Die Themenwahl ist frei
Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3364
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 11.07.2012, 18:31

Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3364
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 06.10.2015, 00:08

;) oh ja, mucki!
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3364
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 06.10.2015, 00:09

wir sagen immer, die zeit vergeht.
dabei sind wir es, die vergehen.
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3364
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 08.10.2015, 15:23

wenn ich an nichts mehr
glaube legst du mir
dein wort an die wange
und ich denke
ich glaube an das
was ich denke
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3364
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 10.10.2015, 16:57

auf besonderen wunsch einer besonderen salondame ;-)
"kritzeleien aus der vergangenheit"
Dateianhänge
kritzelei 1.jpg
kritzelei 2.jpg
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 10.10.2015, 17:34

fantástico, im wahrsten Sinne des Wortes! ,-)))

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3364
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 11.10.2015, 14:20

muchas gracias, mucki! ;-)
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3364
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 14.10.2015, 09:53

heute finden mich
keine worte
nur kritzeleien
zum beispiel
ein wald
und brotkrumen
wenn das gedicht
sich verläuft
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3364
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 28.10.2015, 15:28

insomnia

nun hänge ich wieder
in den seilen der nacht
und versuche dich
zu überträumen
der schlaf
balanciert und du
auf dem horizont
wolkentänzer
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3364
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 01.11.2015, 17:09

alles ist flüchtig
das wasser im wort
und das salz
beständiger
die erde
dreht sich um sich selbst
wie steht es um dich
sterben müssen wir alle
sagst du
aber das meer
das wort
etwas bleibt
oder kehrt wieder
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 01.11.2015, 18:04

"Insomnia" finde ich sehr gelungen, Diana. Es hat feine Bilder und Bezüge (Seile, balanciert, wolkentänzer). Sehr schön!

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3364
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 01.11.2015, 21:51

danke, mucki, das freut mich :)
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3364
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 03.11.2015, 21:47

da sehe ich wieder
die gespenster der nacht
durch mein blickfeld
huschen

was sie säen
träume
und wahrheiten

und dich

wie du die sterne
sortierst
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 04.11.2015, 13:47

Hallo Diana,

die "nachtlügen" von Amanita haben dich inspiriert. ,-))
Gelungen!
Noch interessanter (aber andere Aussage, klar, obwohl man das "dich" auch als Ansprache an sich selbst lesen kann), fände ich, wenn du am Ende schreibst:

und mich

wie ich die sterne
sortiere


Da es so gut zu diesen Gedanken in der Nacht passt. ,-))

Liebe Grüße
Mucki, die auch manchmal Sterne sortiert. *lach*

Benutzeravatar
noel
Beiträge: 2666
Registriert: 04.08.2006

Beitragvon noel » 04.11.2015, 15:18

ich empfinde die du & dich form als besser ...
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level).

Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste