Niederrheinische Landschaft

In dieser Rubrik finden Bilder, Fotografien, (Kurz-)Filme, Collagen, Cartoons und auch Abbildungen von Installationen oder Bildhauerei ihren Platz
Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 4952
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 16.01.2018, 18:39

Kohle auf Leinwand, 40 cm x 80 cm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3222
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 16.01.2018, 21:30

kohlelandschaft mit schnee...
schwarz-weiß mit unendlichen grautönen
hat weite,
mag ich sehr!
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 4952
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 16.01.2018, 21:33

Danke schön, birke. Ist gerade heute fertig geworden ...

Benutzeravatar
Hetti
Beiträge: 405
Registriert: 31.03.2011
Geschlecht:

Beitragvon Hetti » 17.01.2018, 15:50

Liebe Amanita,

wie immer bin ich fasziniert. Du bist toll.

LG Dede

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 4952
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 17.01.2018, 16:39

Danke sehr :blümchen:

Benutzeravatar
Thomas Milser
Beiträge: 5922
Registriert: 14.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Thomas Milser » 04.02.2018, 19:15

Sehr schöne, weil kontrastreiche und spannungvolle Komposition (ich liebe das Doppelquadrat!), obwohl sich das Thema Niederrhein für mich (obwohl ich da lebe) durch die Abstraktion nicht sofort erschließt.

Was ich wiederum gut finde, weil "typische" Landschaftsbilder gibts zigtausendfach, da ist es mal ganz inspirierend, dass man in Kenntnis des Titels quasi "auf die Suche" gehen muss, um seine Heimat darin wiederzufinden.
Menschheit, Du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu... (Charles Bukowski)

Benutzeravatar
Lisa
Beiträge: 13944
Registriert: 29.06.2005
Geschlecht:

Beitragvon Lisa » 03.04.2018, 15:18

Liebe Amanita,

gefällt mir auch gut, ich weiß immer noch nicht, warum ich so gern auf das schaue, wohin aus deinen Bildern geblickt wird; es fühlt sich einfach unvorgegeben an und ich selbst komm mir beim Schauen weniger "gemacht" vor.
Vermag man eine Geschichte zu erzählen, die noch nicht geschehen ist?
Es verhält sich damit wohl wie mit unserer Angst. Fürchten wir uns doch gerade vor dem mit aller Macht, was gar nicht mehr geschehen kann, eben weil es schon längst geschehen ist.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast