Bitte hüten Sie sich ...

In dieser Rubrik finden Bilder, Fotografien, (Kurz-)Filme, Collagen, Cartoons und auch Abbildungen von Installationen oder Bildhauerei ihren Platz
Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5559
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Pjotr » 22.01.2018, 17:26

Version 1

Bild






Version 2

Bild

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5559
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Pjotr » 28.01.2018, 02:28

Ich mag Inselwitze.

Benutzeravatar
Mnemosyne
Beiträge: 1175
Registriert: 01.08.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mnemosyne » 31.01.2018, 16:14

Ich finde das sehr gelungen. Kompliment!

Benutzeravatar
allerleirauh
Beiträge: 761
Registriert: 26.06.2010
Geschlecht:

Beitragvon allerleirauh » 31.01.2018, 18:41

Ich auch. Erinnert mich an Noma Bar.

http://www.ardmediathek.de/tv/ttt-titel ... d=46751862

aram
Beiträge: 4336
Registriert: 06.06.2006

Beitragvon aram » 03.02.2018, 03:58

(sorry pjotr ich hatte eine lange antwort auf deine frage geschrieben, beim abschicken kam die meldung 'sie müssen in diesem forum angemeldet sein, um beiträge zu verfassen' ...das gleich gerade wieder in nikos faden 'text/autor wo ist die trennnlinie' - der edge browser ist völliger schrott (antwort ist dann weg)

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5559
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Pjotr » 03.02.2018, 04:13

Dankeschön, Mnemosyne und Allerleirauh. Schade, Aram.

Benutzeravatar
Thomas Milser
Beiträge: 5917
Registriert: 14.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Thomas Milser » 04.02.2018, 18:52

Pjotr hat geschrieben:(Die Bärte sind nur ein Beispiel; es könnten auch Penise oder Sternzeichen sein, und so weiter und so fort ...)


Also, allein an den Penissen hätte ich die Herrschaften jetzt nicht auf den ersten Blick erkannt, und da neige ich auch nicht zu Verallgemeinerungen ... :x: :pff:


Saustarke Graphik, edle Umsetzung, geniale verbale Hinterslichtführung.

Einfach nur super!

Zum Zungeschnalzen.

*klck*
Menschheit, Du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu... (Charles Bukowski)

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5559
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Pjotr » 04.02.2018, 22:33

Danke!

Die zweite Zeile klingt ja etwas hölzern, und anfangs dachte ich, dieses hölzerne wäre nicht optimal. Inzwischen denke ich, das passt gut, gerade weil es hölzern ist. Wie bei einer steifen Werbung für eine langnamige Zeitung oder Versicherung ("Allgemeine ..."). Als Kontrast zu der Schlichtheit in der Bildmitte.

Kurt
Beiträge: 885
Registriert: 30.09.2011

Beitragvon Kurt » 05.02.2018, 14:53

Auf die Gefahr hin, dass man mich für einen Miesmacher hält. Ich lese hier aus dieser Grafik heraus: Man hüte sich vor falschen Schlussfolgerungen/Schlüssen/Verallgemeinerungen. Wobei “hüte” würde ich als Lehrer meinen Schülern nicht sagen, sondern eher das Wort “aufpassen” benutzen (ist aktiver). Außerdem, was sagt mir das? Für mich eine Binsenweisheit. Mehr nicht. Aber ganz nett präsentiert. Oder habe ich etwas Wichtiges übersehen, nicht verstanden?

LG Kurt :??:
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5559
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Pjotr » 05.02.2018, 17:25

Es geht um die Erstellung einer netten Präsentation. Mehr nicht.

Zu den Einzelheiten:

Ebene 1: Im "hüten" steckt eine Doppeldeutigkeit. Hüten Sie sich vor hitlerösen Leuten, distanzieren Sie sich, indem Sie sich einen Hut aufziehen und einen anderen Weg gehen, so wie es Charlie Chaplin oder Oliver Hardy taten. Ich weiß jetzt nicht, ob alle den Adolf erkennen; das ist keine Mütze, sondern ein Seitenscheitel.

Ebene 2: Es sind drei beispielhafte Herren zu sehen, die gewisse äußerliche Merkmale teilen; sie tragen den gleichen Bart. Angesichts dieser Nebeneinanderstellung bittet das Bild den Betrachter, nicht auf die Idee zu kommen, solche äußerlichen Merkmale charakterlich zu verallgemeinern. Denn wie man sieht, sind hier drei völlig unterschiedliche Charaktere abgebildet, und die gleichzusetzen, wäre fatal. So, wie Verallgemeinerungen in vielen anderen Situationen ebenfalls oft fatal sind.

Ebene 3: Der Stil. Er ist so reduziert, dass er einerseits die gleichen Merkmale betont, andererseits die Unterschiede ebenfalls betont. Damit kommt ein bisschen Spannung in die Betrachtung, für eine Sekunde.

Es gibt sicherlich noch weitere Wechselbeziehungen innerhalb des Bildes ...

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3168
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 05.02.2018, 18:35

Pjotr hat geschrieben:...Hut aufziehen und einen anderen Weg gehen, so wie es Charlie Chaplin oder Oliver Hardy taten. Ich weiß jetzt nicht, ob alle den Adolf erkennen; das ist keine Mütze, sondern ein Seitenscheitel.


aber ja, alle drei sind super zu erkennen, für mich jedenfalls, und das finde ich, weil es ja derart reduziert ist, absolut bemerkenswert und gekonnt.
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Thomas Milser
Beiträge: 5917
Registriert: 14.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Thomas Milser » 05.02.2018, 19:18

Es geht eben um markante Züge, die den Wiedererkennungswert ausmachen.

Speziell vom Gröfaz ist das Netz voll damit, mit überraschendem Aha-Effekt bei der direkten Gegenüberstellung:

Unknown.jpg


images.jpg


Aber wie man an deiner Arbeit erkennt, reicht oft noch weniger ...

Ich liebe Reduzierungen ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Menschheit, Du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu... (Charles Bukowski)

Benutzeravatar
Lisa
Beiträge: 13944
Registriert: 29.06.2005
Geschlecht:

Beitragvon Lisa » 03.04.2018, 15:28

Hallo Pjotr,

wow, ich finde das auch sehr gelungen - sowohl stilistisch als auch die Aussage. Es ist witzig und bleibt dabei trotzdem nicht stehen. Es ist nicht witzig und auch dabei bleibt es nicht stehen - jeder weiß eine Reihe von Dingen über alle drei Abgebildeten und sie greifen ineinander und zeigen so, umso länger man nachdenkt, warum sich die Bitte lohnt.

Ich ziehe die s/w-Fassung der Farb-Fassung deutlich vor, bei der Farbvariante geht mir tendentiell die Konzentration verloren, vielleicht, weil es ein bisschen hip wird dadurch. Vielleicht aber auch, weil ich tatsächlich dreimal den identischen Bart sehen möchte.

Ich hoffe sehr, es gibt noch mehr zu sehen! @Ankündigung.

Lisa
Vermag man eine Geschichte zu erzählen, die noch nicht geschehen ist?
Es verhält sich damit wohl wie mit unserer Angst. Fürchten wir uns doch gerade vor dem mit aller Macht, was gar nicht mehr geschehen kann, eben weil es schon längst geschehen ist.

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 5559
Registriert: 21.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Pjotr » 03.04.2018, 17:07

Hallo Lisa,

danke, freut mich!

Die schwarz-weiße Variante sagt mir auch mehr zu.

Ich habe das mal einem Postervertrieb gezeigt, und die finden das anscheinend auch gut, zumindest die Idee und die Zeichnung, weniger den Text (zu hölzern formuliert); jedenfalls könnten sie sich das als Print bis ca. 50 cm vorstellen. Es bewegt sich allerdings gerade nichts, und ich bin mir nicht sicher, ob ich da überhaupt weiter dranbleiben sollte ...


Cheers

Pjotr


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast