Elfchen-Salon

Hier ist Raum für gemeinsame unkommentierte Textfolgen
cali

Beitragvon cali » 28.09.2006, 22:35

Hallo an alle Schreibfreudigen!

Freue mich über rege Beteiligung. :-)


Elfchen:
Definition: Elf Wörter wie folgt verteilt:
Erste Zeile: In einem Wort (ein Gedanke, ein Gegenstand, eine Farbe, ein Geruch o.ä.)
Zweite Zeile: In zwei Wörtern (was macht das Wort aus Zeile 1)
Dritte Zeile: In drei Wörtern (wo oder wie ist das Wort aus Zeile 1)
Vierte Zeile: In vier Wörtern (was meinst du?)
Fünfte Zeile: Ein Wort (Fazit: was kommt dabei heraus)


Bitte immer mit dem letzten Wort des Vorgängers beginnen.
Zuletzt geändert von cali am 05.10.2006, 23:02, insgesamt 3-mal geändert.

jondoy
Beiträge: 1571
Registriert: 28.02.2008

Beitragvon jondoy » 11.04.2023, 23:49

herzsatzweise
flechten sich
herbstzeitlose gedichte ins
haar mäandernde apriltage aus
papier

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 5248
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 12.04.2023, 00:02

papier
weißes leuchten
apriltage schneien darauf
blüten eines ungeschriebenen gedichts
vorfreude
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Nifl
Beiträge: 3881
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht:

Beitragvon Nifl » 11.05.2023, 18:23

Vorfreude
diese Frühlinge
das Lächeln sprießt
die Jahreszeiten halten Händchen
verblümt
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 5248
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 11.05.2023, 19:44

verblümt
diese maitage
einer tröpfelnden kälte
punktuell gewärmt von einer
hand
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Nifl
Beiträge: 3881
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht:

Beitragvon Nifl » 22.05.2023, 18:28

Hand
anlegen wollen
am alten Steg
die Sonnenstrahlen sind heimgekehrt
plätschernd
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 5248
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 23.05.2023, 21:34

plätschernd
um triebe
den horizont sehen
im fluss gehen wir
baden
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Nifl
Beiträge: 3881
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht:

Beitragvon Nifl » 07.06.2023, 19:28

baden
in Erinnerungen
an quirliges Nahsein
dem Innehalten beim Ausatmen
lächeln
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 5248
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 08.06.2023, 13:10

lächeln
in gedanken
an eine schneeballschlacht
im sommer eis im
mundwinkel
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Nifl
Beiträge: 3881
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht:

Beitragvon Nifl » 08.06.2023, 21:42

Mundwinkel
zucken verdächtig
wollen nicht lahmen
Küsse hinter vorgehaltener Hand
ausgedacht
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 5248
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 10.06.2023, 22:13

ausgedacht
im dreitakt
nähern sich schritte
wie sie wirbeln im
traum
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Ylvi
Beiträge: 9466
Registriert: 04.03.2006

Beitragvon Ylvi » 13.07.2023, 15:24

traum
gefährlich nah
am realen kratzen
glühend mit vereisten scheiben
aufwachen
Das ist das Schöne an der Sprache, dass ein Wort schöner und wahrer sein kann als das, was es beschreibt. (Meir Shalev)

Nifl
Beiträge: 3881
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht:

Beitragvon Nifl » 14.07.2023, 14:55

aufwachen
gleich zurückwünschen
Schäume behalten wollen
nicht dem Tag anheimfallen
gedankenlos
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)

Benutzeravatar
Ylvi
Beiträge: 9466
Registriert: 04.03.2006

Beitragvon Ylvi » 14.07.2023, 22:01

gedankenlos
unbekannter zustand
auf dem kopf
das haus mit klappernden
fensterläden
Das ist das Schöne an der Sprache, dass ein Wort schöner und wahrer sein kann als das, was es beschreibt. (Meir Shalev)

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 5248
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 14.07.2023, 22:41

fensterläden
stehen offen
für unsere hirngespinste
sieben wolken und zwei
liebende
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast