Welche Texte wollt ihr gelesen haben?

In diesem Bereich können musikalische Stücke, Klangexperimente und vertonte Texte eingestellt werden. Wichtig: Bitte unbedingt auch hier das Urheberrecht beachten!
Benutzeravatar
BlauerSalon
Beiträge: 187
Registriert: 01.07.2005

Beitragvon BlauerSalon » 21.05.2006, 16:42

Hallo,
hier in der Hörbar können natürlich auch "Hörerwünsche" geäußert werden. Ob dies nun einen Text betrifft, der hier im Salon gepostet wurde oder Texte anderer Autoren. Besonders hier im Salon eingestellte Texte sind bestimmt von besonderem Interesse.

Eine Lesung eines Textes aus dem Salon kann prinzipiell jeder wagen, allerdings immer nur in Absprache mit dem Autor. Wer selbst Lust hat, ein solches leserisches Experiment zu wagen, kann dies dem Autor ja in dem Text betreffenden Thread vorschlagen.

Auch hier gilt:

Wer keinen Webspace zur Verfügung hat, kann die gewünschten Lesungen mit dem zugehörigen Text in wav- oder mp3-Formaten an literaturforum-blauersalon@gmx.de. In Absprache werden die Texte dann in diesem Bereich des Forums veröffentlicht.


Viel Freude, §blumen§
der Blaue Salon

Benutzeravatar
Cicero
Beiträge: 352
Registriert: 10.12.2011
Geschlecht:

Beitragvon Cicero » 09.04.2013, 23:34

Hallo Gabi,

Cicero-Franz und Technik, ein Kapitel für sich. Nein, ich habe noch kein Equipment, um Lesungen aufzunehmen. Ja, es ist allerhöchste Zeit, das zu ändern. :sad:

Zwei Vorschläge für ein gemeinsames Projekt:

"Der Reigen" und "Anatol" von Arthur Schnitzler, kleine kompakte Szenen, die ideale Vorübung für Musils "Schwärmer".

:-)

Franz

P.S.: Aber natürlich wäre der Maibaumull auch ein Hit. Besonders dann, wenn Trixie unsere Stimmen ineinanderschneidet. (Hilfe, was ist denn das für ein Wort?)

:-)
Die Sprache sei die Wünschelrute, die gedankliche Quellen findet. (Karl Kraus)

Benutzeravatar
Elsa
Beiträge: 5267
Registriert: 25.02.2007
Geschlecht:

Beitragvon Elsa » 14.04.2013, 10:31

Gabriella hat geschrieben:Hier:

viewtopic.php?p=182232#p182232


Das ist zwar recht witzig, aber nicht sehr interessant, um da viel Bewegung für mehrere Stimmen reinzubringen. Mehr eine Spielerei :confused: und da viel Arbeit in so einem Schneideprozess anfällt, technisch gesehen, weiß ich nicht recht ...

LG
Schreiben ist atmen

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 15.04.2013, 20:19

Hi Elsie,

ja, das stimmt schon. Dies wäre wohl mehr eine Spielerei, just for fun. ,-)

Hi Franz,

"Der Reigen" von Schnitzler wäre vielleicht wirklich gut geeignet. Es sind 10 Dialoge.
Hier der Link dazu:

http://gutenberg.spiegel.de/buch/5381/1

Dafür müssten sich jedoch dann am besten immer zwei zusammentun, Weiblein und Männlein, die das zusammen sprechen und gleichzeitig aufnehmen, sonst ist das eine ziemliche Friemelei für Trixie, das zusammenzuschneiden, da nach jedem Satz der Sprecher wechselt.

Liebe Grüße
Gabi

Benutzeravatar
Cicero
Beiträge: 352
Registriert: 10.12.2011
Geschlecht:

Beitragvon Cicero » 16.04.2013, 00:46

Hi Gabi,

wir hätten dann aber schon pro Sprecher oder Sprecherin zwei Dialoge. Der Soldat mit der Dirne, dann mit dem Stubenmädchen, das Stubenmädchen mit dem jungen Herrn, dieser dann mit der jungen Frau u.s.w. Natürlich kann man auch jede Szene für sich neu besetzten, wenn genug Saloner mitmachen wollen.

Wie sieht es denn dieses Jahr mit einem Sprech-Workshop (Oberursel oder anderswo) aus? Wäre doch ein gelungener Abschluss, wenn der Sonntag-Nachmittag am Seminar-Wochenende mit einer "Reigen"-Aufnahme enden würde.

:-)

Natürlich würden aber eigene Texte im Vordergrund stehen.

Ist mal nur so als Idee angedacht ...

Herzlich
Franz
Die Sprache sei die Wünschelrute, die gedankliche Quellen findet. (Karl Kraus)

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 16.04.2013, 00:57

Hi Franz,

spannender fände ich es, wenn man jede Szene neu besetzen würde, doch dafür bräuchten wir in der Tat einige, die mitmachen.
Cicero hat geschrieben:Wie sieht es denn dieses Jahr mit einem Sprech-Workshop (Oberursel oder anderswo) aus?

Puh, ich hab einiges umme Ohren zur Zeit und kann daher gar nichts planen. Reizvoll wäre so ein Workshop natürlich. Das hat so viel Spaß gemacht. :-)

Liebe Gute-Nacht-Grüße
Gabi

Benutzeravatar
Zefira
Beiträge: 5612
Registriert: 24.08.2006

Beitragvon Zefira » 16.04.2013, 08:20

Ich wäre auf jeden Fall wieder dabei, wenn ich im Land bin.
Im Sommer bin ich immer viel unterwegs, es käme auf den Termin an.

Grüße von Zefira
Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.

(Ikkyu Sojun)

Benutzeravatar
Cicero
Beiträge: 352
Registriert: 10.12.2011
Geschlecht:

Beitragvon Cicero » 17.04.2013, 05:02

Könnte ja diesmal ein Termin im Herbst sein, Ende September vielleicht, mal sehen, wer noch Interesse hat. Zeit bis dahin ist ja noch genug.

Herzlich
Franz
Die Sprache sei die Wünschelrute, die gedankliche Quellen findet. (Karl Kraus)

Trixie

Beitragvon Trixie » 19.04.2013, 07:35

Hi,

also, das mit dem Zusammenfüge wäre nicht so das Problem. Wenn der jeweilige Sprecher sich immer ein wenig Pause lässt zwischen seinen Sätzen, dann kann ich einfach das vom anderen Part zeitversetzt unten drunter setzen und es laufen zwei Tonspuren parallel ab. So würde ich das jedenfalls machen.

Und an sich finde ich den Text ganz brauchbar, gerne!

Das Sprechseminar könnte man ja wieder im Café besprechen?

Liebe Grüße
Trix

pjesma

Beitragvon pjesma » 19.04.2013, 14:44

ich wäre auch wieder interessiert....falls es in herbst wäre
schön wäre es auch was aufzunehmen, vllt. etwas thematisches, zbsp "saloner lesen liebe, oder lesen zeit oder sonst- ein-begriff ;-)?
lg, pjesma

Benutzeravatar
Elsa
Beiträge: 5267
Registriert: 25.02.2007
Geschlecht:

Beitragvon Elsa » 16.01.2014, 18:38

Huhu, noch Pläne in der Richtung?

LG
Elsa
Schreiben ist atmen


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste