als die holunder - lesung von lisa (bearbeitung tom)

In diesem Bereich können musikalische Stücke, Klangexperimente und vertonte Texte eingestellt werden. Wichtig: Bitte unbedingt auch hier das Urheberrecht beachten!
Benutzeravatar
Thomas Milser
Beiträge: 5930
Registriert: 14.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Thomas Milser » 03.02.2016, 19:59

So, der erste Versuch, aus Lisas "als die holunder" was Neues zu machen.
Die Ursprungsdatei war total verrauscht, teilweise übersteuert, mono, und klang etwas wie aus einem kaputten Schuhkarton. Das hat diese wundervolle Lesung nicht verdient.

Ich habe Westwind, der durch ein offenes Fenster auf Juist durch ein Buntbartschloss pfeift, daruntergelegt, und ein bisschen Synthisound in C-Dur.

Wie gefällt das bis jetzt?

als die holunder wind c-dur




edit: Pjotr, du hast nicht zufällig eine Idee, wie man die Verzerrungen aus der Originalspur rausbekommt?
Menschheit, Du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu... (Charles Bukowski)

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 6065
Registriert: 21.05.2006

Beitragvon Pjotr » 03.02.2016, 21:07

Die Verzerrung geht nicht mehr weg. Aber ich find das gut, das klingt jetzt wie ein Geierwally-Film aus den 30ern. Perfekt wärs in meinen Ohren, wenn die Musik 6 dB leiser wär (wegen der Stimme) und ein bisschen mellotronartig, altfilmartig, leicht eiern würde.

Benutzeravatar
Lisa
Beiträge: 13944
Registriert: 29.06.2005
Geschlecht:

Beitragvon Lisa » 04.02.2016, 09:26

Lieber Tom,

lieben Dank für die Mühe - die Verzerung ist wirklich übel, habe es jetzt gehört. War das schon immer so?
Der Wind dramatisiert das Ganze natürlich schon und so ganz weiß ich nicht, wo er herkommt (in meiner Vorstellung, wenn ich das höre). Schlechter als das Original finde ich es aber auch nicht - die Verzerrung gibt da kaum Möglichkeiten. Ich weiß nicht, ich glaube, die Energie für andere Projekte einzusetzen, wäre vielleicht doch besser?

Liebe Grüße
Lisa
Vermag man eine Geschichte zu erzählen, die noch nicht geschehen ist?
Es verhält sich damit wohl wie mit unserer Angst. Fürchten wir uns doch gerade vor dem mit aller Macht, was gar nicht mehr geschehen kann, eben weil es schon längst geschehen ist.

Benutzeravatar
Thomas Milser
Beiträge: 5930
Registriert: 14.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Thomas Milser » 04.02.2016, 10:41

Hab im Moment keine anderen Projekte ... :engel:

Den Wind hatte ich reingesetzt, um das dolle Rauschen etwas zu übertünchen. Man kann das mit dem Rauschfilter nicht ganz rausnehmen, da es sonst wie aus dem Weltraum und völlig künstlich wirkt. Der Wind muss aber nicht drinbleiben, gibt ja auch andere schöne Sachen. Ich teste ja nur erstmal ...

Wie gefallen dir die Harmonien dahinter?

Ich bastel halt nur ein bisschen rum. Fühlt sich gar nicht an wie Arbeit ... :smile:

edit:
Lisa, die Original-wav ist tasächlich weniger verzerrt. Vielleicht habe ich es da mit der Dynamikanpassung etwas zu gut gemeint (weil es vorher auch extrem leise war). Ich fang einfach nochmal an. Die Harmonien dahinter gefallen mir aber ziemlich gut, muss ich sagen, oder nicht?
Zuletzt geändert von Thomas Milser am 04.02.2016, 11:37, insgesamt 4-mal geändert.
Menschheit, Du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu... (Charles Bukowski)

Benutzeravatar
Ylvi
Beiträge: 9390
Registriert: 04.03.2006

Beitragvon Ylvi » 04.02.2016, 10:59

Öhm, warum liest Lisa das nicht einfach neu und unverrauschter ein?
Das ist das Schöne an der Sprache, dass ein Wort schöner und wahrer sein kann als das, was es beschreibt. (Meir Shalev)

Benutzeravatar
nera
Beiträge: 2208
Registriert: 19.01.2010

Beitragvon nera » 04.02.2016, 11:28

wollte ich auch gerade fragen, flora.

Benutzeravatar
Thomas Milser
Beiträge: 5930
Registriert: 14.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Thomas Milser » 04.02.2016, 11:36

Nera, Flora: Das klingt nach einer sehr einfachen Lösung.
Ich bezweifle jedoch, dass sich die Stimmung, die Akzentuierung und Betonung (nach nunmehr 10 Jahren) genau so reproduzieren lässt. Ich liebe an der Lesung jede einzelne Nuance in Lisas Stimme, und selbst die schlechte Tonqualität gehört irgendwie dazu.
Ich könnte auch kein Gitarrensolo nochmal einspielen wie vor 10 Jahren; jedenfalls nicht mit derselben Authenzität.

Ist aber auch egal: Ich tüftel einfach mal weiter an dem Stück. Was nachher damit geschieht, kann man ja sehen.
Zuletzt geändert von Thomas Milser am 04.02.2016, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.
Menschheit, Du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu... (Charles Bukowski)

Benutzeravatar
Lisa
Beiträge: 13944
Registriert: 29.06.2005
Geschlecht:

Beitragvon Lisa » 04.02.2016, 11:59

Ich hatte auf diesen Vorschlag eher von Toms Seite gewartet und hätte dann das geantwortet, was er nun geantwortet hat .-).
Vermag man eine Geschichte zu erzählen, die noch nicht geschehen ist?
Es verhält sich damit wohl wie mit unserer Angst. Fürchten wir uns doch gerade vor dem mit aller Macht, was gar nicht mehr geschehen kann, eben weil es schon längst geschehen ist.

Benutzeravatar
Thomas Milser
Beiträge: 5930
Registriert: 14.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Thomas Milser » 04.02.2016, 12:11

:blume0028:
Menschheit, Du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu... (Charles Bukowski)

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 6065
Registriert: 21.05.2006

Beitragvon Pjotr » 04.02.2016, 13:56

Wo isn das Original?

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 04.02.2016, 13:58


Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 6065
Registriert: 21.05.2006

Beitragvon Pjotr » 04.02.2016, 14:48

Tom, vielleicht kannst Du mit dieser Version besser arbeiten:

Holunder_Restored1.wav

Habs restauriert mit EQ, Compressor, Limiter, ein wenig Exciter und ein bisschen Denoiser.

Vielleicht fehlt noch etwas Salz.

Benutzeravatar
Thomas Milser
Beiträge: 5930
Registriert: 14.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Thomas Milser » 04.02.2016, 15:07

Büschen steril und blechich, nech? Jetzt weiß ich's auch: Die Verzerrung wurde hörbar, als ich mit dem EQ dabei war und die Höhen rausgeholt hatte. Solange es dumpf war, hörte man die nicht so.

Ich teste mal weiter mit deiner Version.

Lisa muss erst sagen, ob ihr die Töne dahinter gefallen.
Menschheit, Du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu... (Charles Bukowski)

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 04.02.2016, 16:02

Hört sich in der Tat blechern an, finde ich.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste