Pausenliebe

In diesem Bereich können musikalische Stücke, Klangexperimente und vertonte Texte eingestellt werden. Wichtig: Bitte unbedingt auch hier das Urheberrecht beachten!
Klara
Beiträge: 4368
Registriert: 23.10.2006

Beitragvon Klara » 19.01.2008, 11:52

Pausenliebe

Anhören

Ich wüsste zu gern, was du jetzt davon hältst.
Oder ob du mich gar nicht mehr kennst?
Das wäre nicht schlimm, doch ich wüsste halt gern
in was du dich jetzt so verrennst.
Und wie grau deine Augenbrauen sind
oder hast du sie endlich gestutzt?
Fällt dir deine Nase noch aus dem Gesicht
wenn du Taschentücher benutzt?

Refr:
Wir haben uns nicht ein Adieu gesagt
Dafür waren wir gar nicht bereit
Haben uns nicht nach den neuen Nummern gefragt
und dann kam schon die andere Zeit


Und dein altes braunes Jacket, ist es knittrig wie einst
Oder streichst du’s jetzt glatt?
Bist du immer noch so viel so weit weg verreist
Oder hast du das langsam mal satt?
Ich wüsste auch gern, ob du liebevoll bist
wie du’s warst als ich dich zuletzt sah
Und ob du noch küsst wie nur du küsst:
ganz hell und ganz weich und ganz doll und ganz, ganz, ganz nah.

Refr

In der Mittagspause war minutenlang
nur dein Atem zu hören im Flur
direkt in mein Ohr, dieser köstlicher Klang
war dein treuloser Liebesschwur
Ich wusste genau, welches Spiel das war
Aug um Aug, Wort um Wort Tag um Tag
Es war unser Spiel, und ich spielte es gern
mit dir, weil ich gern spielen mag

Refr

Jedes Ende kommt plötzlich, ich war dann halt weg
doch ein Stückchen von dir bleibt bei mir
weil mein Herz viel zu groß ist, dein Blick viel zu keck
weil das Leben zu schön ist dafür
Doch wüsste ich gern, ob die Stimme noch bebt
wenn du Pläne fürs Business machst
deine ganz großen Pläne fürs ganz große Geld
über die du dann ganz groß loslachst

Wenn sie platzen wie Seifenblasen im Wind
Oder hat dich doch eine gezähmt?
Bist du bieder geworden? Hast du schon ein Kind?
Ist dein Bäuchlein ein Bauch? Deine Lust gelähmt?
Nein, das will ich nicht wissen! Ich will dich nur so
wie ich will, dass du warst: der, der springt!
Ein ganz großer Spieler und ein ganz kleiner Floh
der mich kitzelt und zum Lachen bringt

Refr

Vorbei war die heißkleine Heiterkeit
unsere Pausengeschichte im Glück
ohne Morgen und ohne Vergangenheit
nicht geschnitten und auch nicht am Stück.

Ich wüsste aber gern noch, was du davon hältst.
Oder ob du mich gar nicht mehr kennst?
Ob du immer noch spielst, ob du immer noch fällst
und dann aufstehst und weiterbrennst
Zuletzt geändert von Klara am 19.01.2008, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.

Lydie

Beitragvon Lydie » 24.04.2009, 22:33

Hallo Klara,

"Und ob du noch küsst wie nur du küsst:
ganz hell und ganz weich und ganz doll und ganz, ganz, ganz nah."

Das gefällt mir sehr und weckt Erinnerungen, besser: EINE Erinnerung.

Und "Du willst echte ERINNERUNG?? Es gibt keine, es ist alles nur Phantasie rückwärts, ein Spiel mit Worten und Klischees. Steckt nichts Großes dahinter, und kein Adieu wurde gesagt ,-)"
Das gefällt mir auch. Das Spielerische eben. "Es war unser Spiel, und ich spielte es gern
mit dir, weil ich gern spielen mag".

Viele schöne Passagen in deinem Lied. Und Jeremy Fisher ist eine Entdeckung. Kannte ich nicht und gefällt mir auch.

Merci pour ta chanson!

LG,

Lydie

:d050:

Klara
Beiträge: 4368
Registriert: 23.10.2006

Beitragvon Klara » 25.04.2009, 07:33

merci - lydie :)

klara


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste