Februarmorgen

In diesem Bereich können musikalische Stücke, Klangexperimente und vertonte Texte eingestellt werden. Wichtig: Bitte unbedingt auch hier das Urheberrecht beachten!
Benutzeravatar
Elsa
Beiträge: 5268
Registriert: 25.02.2007
Geschlecht:

Beitragvon Elsa » 01.07.2009, 12:51

Monika Kafka gelesen von ELsa

Februarmorgen
Im Hofgarten der Residenz

Traumnebelfetzen säumen noch
in den Alleen ein Taubenpaar
bestaunt sein Pfützenspiegelbild
Zeitungsreste fliegen hoch
im Wind verwirbeln Melodien

Kaffeehausduft hängt in den Linden
und abgelegtes Lachen dehnt
sich auf verwaisten Bänken aus
ein Fahrrad lehnt am Brunnenrand
im Westen wacht die Nymphe

Meine Hand greift sich den Morgen
der mantellos und ungeschminkt
noch still auf diesem Garten liegt -
von fern umwirbt mich gelbes Licht
das von St. Kajetan herüberwinkt


Hören


.
Schreiben ist atmen

Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 01.07.2009, 23:52

Liebe Elsie,

dies ist wieder so eine Lesung, bei der man, wie ich finde, spürt, dass du dich erst warm lesen musstest. Bis zum "Brunnenrand" fehlt mir hier das Gefühl, das Weiche. Ab hier:

im Westen wacht die Nymphe

Meine Hand greift sich den Morgen
der mantellos und ungeschminkt
noch still auf diesem Garten liegt -
von fern umwirbt mich gelbes Licht
das von St. Kajetan herüberwinkt


bist du drin, da gefällt es mir so richtig gut. Übrigens klasse der Glockenklang am Schluss.

Saludos
Mucki

Herby

Beitragvon Herby » 02.07.2009, 00:56

Liebe Elsa, du Stumme,

leider höre ich nichts, wenn ich auf "Hören" klicke ... :sad:

Benutzeravatar
Elsa
Beiträge: 5268
Registriert: 25.02.2007
Geschlecht:

Beitragvon Elsa » 02.07.2009, 11:39

Liebe Mucki,

Ja, ich fange recht vorsichtig an, das stimmt. Der Gedanke dahinter war aber nicht "erst warm werden", sondern, da LI wird erst warm mit mit dem Gefühl in dem Hofgarten.

Ich mag die Glocken auch am Ende :-)

Lieber Herby,

Das verstehe ich nicht. Weil Mucki kanns hören, hm ....

Liebe Grüße
ELsa

edit: Vielleicht geht es so, lieber Herby:

http://elsa-rieger.podspot.de/post/februarmorgen/
Schreiben ist atmen

Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 02.07.2009, 12:00

Liebe Elsie,
Der Gedanke dahinter war aber nicht "erst warm werden", sondern, da LI wird erst warm mit mit dem Gefühl in dem Hofgarten.

ich finde, dass LI sich bereits von Anfang an in einem "verzauberten" Zustand befindet, ausgedrückt in den ersten beiden Zeilen:
Traumnebelfetzen säumen noch
in den Alleen ein Taubenpaar

Hm? Aber da müssten wir Monikas Meinung hören. Vielleicht sieht sie es ja genauso wie du.

Saludos
Mucki
P.S. Ja, ich konnte deine Lesung gleich hören.

Benutzeravatar
Elsa
Beiträge: 5268
Registriert: 25.02.2007
Geschlecht:

Beitragvon Elsa » 02.07.2009, 12:39

Liebe Mucki,

Genau, warten wir auf Monika. Ich kann noch weiter Fassungen machen :-)

Aber nur mehr bis Sonntag. Dann bin ich wieder mal weg. ;-)
4 Wochen.

Lieben Gruß
ELsie
Schreiben ist atmen

Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 02.07.2009, 12:47

Jep, liebe Elsie,

Monika kann am besten beurteilen, wie stimmig die Lesung zu ihrem Gedicht ist.

Hach, vier Wochen im schönen Waldviertel *neidisch werd*

Saludos
Mucki


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste