Der Alte und das Mädchen

In diesem Bereich können musikalische Stücke, Klangexperimente und vertonte Texte eingestellt werden. Wichtig: Bitte unbedingt auch hier das Urheberrecht beachten!
Benutzeravatar
Schwarzbeere
Beiträge: 254
Registriert: 03.12.2006
Geschlecht:

Beitragvon Schwarzbeere » 11.09.2009, 23:38

Hörfassung

Der Alte und das Mädchen

Es sollte Dein Instinkt Dich vor mir warnen,
denn allzu freundlich ist dies harmlos Lächeln,
das mir als Tarnung dient, Dich zu umgarnen,
mit Schmeicheleien wohlig zu umfächeln.

Du siehst nur weißes Haar und Fingernägel,
gepflegt, was bei den Jungen ungewohnt,
dazu der Stimme sanfter Ruhepegel
und jedes Fremdwort wird korrekt betont.

Das plätschert so dahin und lullt Dich ein,
den Kopf wirst Du auf meine Schulter stützen
und vage denken: das kann doch nicht sein!
Will der denn wirklich meinen Leib benützen?

Auf solche Fragen muss man reagieren,
doch dafür ist das Reden nicht gedacht.
Man handelt, ohne Worte zu verlieren,
und sagt zufrieden dann: es ist vollbracht!

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 12.09.2009, 01:01

Hallo Schwarzbeere,

richtig unheimlich der Text und auch bedrohlich von dir gelesen. *schauder* ;-)

Saludos
Gabriella

Benutzeravatar
noel
Beiträge: 2666
Registriert: 04.08.2006

Beitragvon noel » 12.09.2009, 07:36

ich finde ihn tief
_sinnig. er beleuchtet eine werdende
liebe, oder ihr ersterbendes
das warnend, mahnende
& gleichzeitig das lustvolle wollen
gut in wortbilder inszeniert


der letzte absatz
Auf solche Fragen muss man reagieren,
doch dafür ist das Reden nicht gedacht.
Man handelt, ohne Worte zu verlieren,
und sagt zufrieden dann: es ist vollbracht!

das unpersönliche man der ersten zeile
das mir im sinnzusammenhang wortwiderliche vollbracht
lässt mich ein wenig zähne
_knirschend zurück.
ansonsten ein herrlich ehrliches stück text
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level).

Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel

Benutzeravatar
Schwarzbeere
Beiträge: 254
Registriert: 03.12.2006
Geschlecht:

Beitragvon Schwarzbeere » 12.09.2009, 11:51

Liebe Gabriella,

danke dir und zur Entspannung und um den Text zu relativieren, hier noch ein "Nachschlag", hoffentlich nicht zu sehr im Regionaldeutsch:

Ob bei dem Alten, bei der Jungen
was Wahres dran oder nur Schmäh?
Ob es geglückt, ob es misslungen,
ob beide wünschten, dass geschäh,
was dann geschah, ist g'hupft wie g'sprungen.

Benutzeravatar
Schwarzbeere
Beiträge: 254
Registriert: 03.12.2006
Geschlecht:

Beitragvon Schwarzbeere » 12.09.2009, 11:53

Liebe Noël,

gleich von dir zu hören, hat mir sehr gefreut, und noch dazu eine so wohlmeinende Kritik.

Wie du dir sicher denken kannst, ist es mir leichter gefallen, den sich der Täuschung, täuschen zu können, hingebenden Alten zu skizzieren, als die neugierige Gleichgültigkeit des „Opfers“(?). Den Übergang aus der halb geglaubten, halb geheuchelten, doch zweifellos gespielten Liebeswerbung und der nüchternen Reaktion versuchte ich durch ein Ausweichen in das Unpersönliche abzudämmen, wobei ich freilich einen gewissen Zynismus nicht vermeiden konnte (nicht wollte?).

Benutzeravatar
noel
Beiträge: 2666
Registriert: 04.08.2006

Beitragvon noel » 12.09.2009, 17:00

o nein mein lieber,
zynisch ist es nicht, sarkastisch,
auch selbstironisch,
aber nie menschenverachtend.

schön dich wieder erlesen
zu können
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level).

Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste