Zündelphrasen

Hier ist Raum für Fortsetzungsgeschichten, das Wort der Woche, interne Schreibwettbewerbe und alle anderen literarischen Projekte, bei denen mehrere Saloner zusammenarbeiten
Benutzeravatar
Lisa
Blaue Salondame
Beiträge: 13925
Registriert: 29.06.2005
Gender:

Beitragvon Lisa » 27.05.2015, 20:52

Ihr habt Zeilen, Wortspiele, verwaiste Bilder oder Metaphernrudel, die euch eingefallen sind, aber zu denen kein Text entsteht? Dann gebt sie hier als zündelnde Phrasen frei, auf das ein anderer mit ihnen mehr Glück habe als ihr.


Texte, die zu den Zündelphrasen entstehen, können hier kommentarlos eingestellt werden oder auch gern als eigenständiger Faden unter Lyrik und Prosa erstellt werden.

Den Zeitpunkt, wann eine neue Phrase hier im Faden eingestellt werden kann, könnt ihr selbst bestimmen. Schaut einfach, ob die zuletzt eingestellte Phrase gerade heiß umdichtet wird oder schon einige Tage brach liegt und entscheidet nach Gefühl.


Bild

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3056
Registriert: 19.05.2012
Gender:

Beitragvon birke » 08.03.2016, 11:24

schlaflose nächte schreiben meinen roman. sie erzählen von gedankenschnecken, vom wälzen, von scheinbar unüberschaubarer alltäglichkeit und sie reden von dir immer wieder von dir und verströmen den duft von unwiederbringlicher sonne, von semmelknödeln und orangen.
ach, der schlaf, herbeigesehnt mit seinem traum, meinem traum, bleibt er fern, sehe ich schwarz. die nacht vibriert und spielt mit mir. gaukelt mir berge vor. dabei lieg ich im tal und es grünt um mich herum. alles zu seiner zeit ist mein credo und irgendwann entspannt sich ein nachtwort, fährt mir durchs haar, verstreut seine sterne und schon streift mich der morgen, der nur noch fragmente enthält.
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26386
Registriert: 07.09.2006
Gender:

Beitragvon Mucki » 08.03.2016, 21:41

wenn sich das nachtwort zu entspannen beginnt, läutet es den schlaf ein. dies ist der moment, gerade noch wach und mit einem lächeln wahrgenommen.

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26386
Registriert: 07.09.2006
Gender:

Beitragvon Mucki » 11.03.2016, 16:44

von heute auf morgen

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26386
Registriert: 07.09.2006
Gender:

Beitragvon Mucki » 17.03.2016, 20:11

von heute auf morgen
entblättert sich der zweifel
fällt vom baum
so leicht
ist reif
endlich
aufgefressen zu werden

wie süß und saftig
das trauen schmeckt

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3056
Registriert: 19.05.2012
Gender:

Beitragvon birke » 23.03.2016, 00:02

von heute auf morgen
muss sich der grashalm
nicht mehr durch den schnee
bohren 
sondern darf wachsen
(bis er wieder niedergemäht wird)
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Eule
Beiträge: 1906
Registriert: 16.04.2010

Beitragvon Eule » 28.03.2016, 09:45

Wie lange darf
uns Heute begleiten

bis wir unser Morgen
begreifen

dauert es nur Sekunden
länger als ein Wort
Ein Klang zum Sprachspiel.

Benutzeravatar
Niko
Beiträge: 7437
Registriert: 08.02.2010
Gender:

Beitragvon Niko » 28.03.2016, 10:17




Kiemengebete eines ertrinkenden fisches
.Ein Gedicht auf dem Hintergrund der Biographie des Autors zu interpretieren ist so, als würde man einem schwimmenden Schiff das Wasser nehmen. (NJK)


Homepage Niko

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26386
Registriert: 07.09.2006
Gender:

Beitragvon Mucki » 31.03.2016, 16:44


du hast mich an der angel
denkst du
zappeln lässt du mich
zieh doch
so zieh doch
mit einem heftigen ruck
du ziehst nicht
willst die katze sein
die mit der maus spielt

kennst du die kraft im todeskampf

ich hab dich an der angel
und lasse den hai in mir los

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26386
Registriert: 07.09.2006
Gender:

Beitragvon Mucki » 11.04.2016, 18:14

Im Wissen um eine düstere Zukunft

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26386
Registriert: 07.09.2006
Gender:

Beitragvon Mucki » 16.04.2016, 17:29

im wissen um eine düstere zukunft
kommt es nicht an
auf den genauen zeitpunkt
das wesen des dunklen
einzig zählt
ob die schule deiner vergangenheit
dir eine wahl lässt
wie du damit umgehst

Benutzeravatar
Zefira
Moderatorin
Beiträge: 5390
Registriert: 24.08.2006
Gender:

Beitragvon Zefira » 16.04.2016, 18:37

im wissen um eine düstere zukunft

lege ich mich nur noch
mit dicken büchern
ins bett
Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.

(Ikkyu Sojun)

Benutzeravatar
pjesma
Beiträge: 1958
Registriert: 26.06.2011
Gender:

Beitragvon pjesma » 18.04.2016, 17:34

die zukunft
als wissen.
...and all of that jiving around.

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26386
Registriert: 07.09.2006
Gender:

Beitragvon Mucki » 21.04.2016, 14:55

Was Freundschaft (er)zählt

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26386
Registriert: 07.09.2006
Gender:

Beitragvon Mucki » 28.04.2016, 17:06

freundschaft erzählt von
blicken auf augenhöhe
bin ich auch viel kleiner als du
schaust du zu mir auf
freundschaft erzählt von
gunst und mitfreude
bist du auch viel erfolgreicher als ich
stellst du mich ins licht

freundschaft zählt
wenn sie nichts erzählen muss


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast