Ich hatte ...

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Kurt
Beiträge: 902
Registriert: 30.09.2011

Beitragvon Kurt » 21.01.2018, 09:09

Ich hatte

das Warnschild passiert mit der
Aufschrift „Gefahrenstelle“
war zwischen die Fronten geraten
auf den Streifen der verlorenen
Seelen zwischen Hasenmörder und
Jägerallee wurde ich geschlagen ans
Autobahnkreuz führte kein Weg vorbei
(manch einer war am Kreuz gestorben)
Auffahrt und Abfahrt in dunkle Gründe
in sich überschneidende Sonnenaufgänge
durch den Irrgarten der Erinnerungen
geschleust vorbei an den Zeiten sozialer
Auferstehungen matt und plattgefahren
ausgemustert warte ich neben der
Spur standhaft den Daumen raus
Zuletzt geändert von Kurt am 25.01.2018, 16:37, insgesamt 2-mal geändert.
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)

Nifl
Beiträge: 3361
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht:

Beitragvon Nifl » 21.01.2018, 18:10

Hallo Kurt,

► Text zeigen


Gefahrenstelle würde ich irgendwie herausstellen, kursiv, fett oder Gänsefüßchen, sonst wird die Aufschrift etwas lang.
Gefällt mir ganz gut der Text, "per Anhalter durchs Ich". Die Gefahr ist ja immer, dass die Analogie irgendwann bemüht wirkt, krampfig wird, "plattgefahren" ist für mich so eine Stelle.
"Geschlagen ans Autobahnkreuz" scheint mir nicht aus dem Text zu wachsen, sondern ein Darling des Autors zu sein, albern.

in sich überschneidende Sonnenaufgänge

das ist klasse

Wäre auch mal wieder gut, wenn du was kommentieren würdest, bei der Vielzahl an Texten, die du einstellst.

Grüße
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)

Kurt
Beiträge: 902
Registriert: 30.09.2011

Beitragvon Kurt » 22.01.2018, 05:20

Danke, Nifl.

Habe es geändert, abba nicht gänzlich in deinem Sinne.

Kommentiert habe ich immer wieder, und sogar detailliert. Frag Birke, Klimperer, Erman und Werner, der entsetzt war.

LG Kurt :eeks:
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)

Nifl
Beiträge: 3361
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht:

Beitragvon Nifl » 22.01.2018, 19:55

Achje, sogar ein entsetzter Werner, dann nehme ich alles zurück. Ich hätte nur "Gefahrenstelle" aufs Schild geschrieben, sonst auch "deines Lebens" ? Aber "das Leben" empfinde ich immer als großspuriges Wedeln in Gedichten.
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)

Kurt
Beiträge: 902
Registriert: 30.09.2011

Beitragvon Kurt » 25.01.2018, 16:36

Danke, Nifl. Ja, stimmt, “Leben” is schitt ;-(, streiche ich. Ich habe geschaut, in den zuletzt eingestellten Gedichten, kann ich det “Leben” ebenfalls einmal sein lassen. Bloß eins ist denn: ich könnte als Ergebnis in den Lyrikhimmel gehoben werden, und det möcht ich nett, denn da droben is aller Wahrscheinlichkeit nach der Werner drinne, und diss mag ich, nich.

LG Kurt :engele:
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast