skizze (10)

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Benutzeravatar
birke
Beiträge: 4057
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 29.06.2020, 11:13

.

am morgen gleicht mein kopfschmerz einem kobold, der von innen an die decke klopft, als begehrte er auslass - regen rauscht am fenster vorbei, die nacht klingt ab und der tag vor mir streckt sich ins weite -

.
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Quoth
Beiträge: 1783
Registriert: 15.04.2010
Geschlecht:

Beitragvon Quoth » 07.07.2020, 20:27

Warum nicht: "am morgen klopft ein kobold an die decke meines kopfes (schädels), als begehre er auslass - ..."
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 4057
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 08.07.2020, 12:34

… weil es etwas anderes wäre, lieber quoth. aber, ich gebe zu, auch gut denkbar in dieser ganz direkten, konkreten art, auch wenn dann der kobold auch für etwas anderes stehen könnte, zb für einen gedanken, der raus will? hier aber ist der schmerz, und um den soll es tatsächlich gehen, kein kobold, sondern gibt sich nur so, gleicht ihm. dennoch könnte ich mir den text als variante auch in deiner version vorstellen… danke jedenfalls!
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste