Besuch

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5017
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 03.12.2018, 17:03

Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.

Benutzeravatar
ZaunköniG
Beiträge: 731
Registriert: 20.05.2006

Beitragvon ZaunköniG » 05.12.2018, 15:07

Hallo Amanita,

Das scheint ja ein eher ungastlicher Ort zu sein.
Mein erster Impuls beim Lesen war, dich zu fragen, welcher Ort das ist, bzw den Ort als Titel einzusetzen, aber die Anonymität steigert noch die Wirkung des Textes. Inzwischen denke ich dass er gut ist, genau wie er ist.

Liebe Grüße
ZaunköniG
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3452
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 05.12.2018, 15:32

ja, gefällt mir auch gut, ein bisschen eine abwandlung von dem text mit den "zwei gleisen"... jedenfalls erinnert er mich stark daran.
etwas hier scheint für mich unstimmig, und zwar trägt erst der ort "immer einen mantel", und zum schluss das lyrische ich...? oder hat es sich ihn vom ort geliehen? dann hätte ja jetzt der ort keinen an :) also, für mich zumindest eine nachdenk-stolper-stelle, die das gesamte gedicht aber keineswegs schmälert.
liebe grüße!
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5017
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 05.12.2018, 21:44

Liebe birke, ja genau, es war derselbe Ort. Ich musste nochmal hin, hatte keine Lust, aber auch keine Wahl. Als ich so durch die Ödnis schlich (ich war so ziemlich die einzige Fußgängerin), dachte ich mir: Schreib einfach alles auf.

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5017
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 05.12.2018, 21:45

Klar, der Mantel ist vom Ort geliehen. Man nimmt doch was an von einer Atmosphäre ...

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5017
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 05.12.2018, 22:12

Hallo ZaunköniG, hab herzlichen Dank. Ja, stimmt, die Anonymität gehört dazu. Und es geht ja auch um gar nichts geografisch Relevantes, sondern um den Eindruck von Ungastlichkeit, Einsamkeit.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste