funky

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3779
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 06.11.2019, 18:18

Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Nifl
Beiträge: 3515
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht:

Beitragvon Nifl » 07.11.2019, 14:47

Hallo Birke,

gefällt mir sehr gut der Text. Die ersten beiden Zeilen fangen mich gleich, wie Form und Inhalt sich entsprechen/ergänzen/verstärken/unterstreichen, groß. Schön wie der Text diese Unsicherheit/Verwirrtheit transportiert, wie er wiederkennen lässt, wie er sich entbindet von einengenden Konventionen und darüber ehrlicher wird und aber auch den Mut hat verletzlich zu sein.

Grüße
Nifl
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3779
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 08.11.2019, 09:23

danke sehr, nifl :)
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste