Orte

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5176
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 13.11.2019, 15:26

Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.
Zuletzt geändert von Amanita am 15.11.2019, 09:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nifl
Beiträge: 3593
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht:

Beitragvon Nifl » 14.11.2019, 20:53

Hallo Ama,

schön immer deine Stadt-Land-Haus Gedichte. Der Zerfall, die Vergänglichkeit mit einer leisen Zärtlichkeit vorgetragen.


klein
und mit dünner Haut
stehen sie neben jungen Riesen

hier würde ich dem Leser mehr zutrauen und statt Haut Putz schreiben. Auch weil die Haut ja noch mal kommt.

Grüße
Nifl
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5176
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 14.11.2019, 21:34

O ja, danke für den Hinweis auf die doppelte Haut!

"Putz" erinnert mich allerdings zu sehr an den "aufgeputzten", schmückenden Putz (eines Menschen). Ein wenig gebräuchliches Wort, aber doch das Gegenteil von dem, was ich meine. Hm ...

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5176
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 14.11.2019, 21:53

Ach, vielleicht passt der Putz doch ... :daumen:

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3982
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 14.11.2019, 22:21

oh ja, sehr schön, stimmig und stimmungsvoll, leiser verfall und ein wenig nostalgie...
eigentlich mag ich die dünne Haut wegen der doppeldeutigkeit schon hier... putz ginge aber schon auch, und die lesart würde ja auch durchscheinen (durch die dünne haut ;))

hier in der ersten strophe aber vielleicht eher:

Sie sind greise geworden
klein
...
?

liebe grüße :)
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5176
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 14.11.2019, 22:25

Danke, birke, ich war kürzlich in unserer Heimatstadt und musste das zu Papier bringen :blümchen:

Ich finde "die" besser (hatte natürlich auch überlegt ...).

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3982
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 14.11.2019, 22:40

ohhh, ich habs wohl gespürt... irgendwas hat zu mir gesprochen, etwas vertrautes... das spricht sehr für dein gedicht :)
(klar, "die" geht auch, auch wenn es für mich ein wenig seltsam klingt, aber letztlich passt auch das!)
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5176
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 14.11.2019, 23:09

Das freut mich sehr, das "Wiedererkennen"!


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste