Vorfahrn

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Kurt
Beiträge: 1171
Registriert: 30.09.2011

Beitragvon Kurt » 05.01.2020, 23:55

Vorfahrn

Ein Ahne ward ihm geboren,
den Vater hatte er verloren.
Der war auf der Überholspur,
als der Tod ihn totfuhr.
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)

Nifl
Beiträge: 3584
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht:

Beitragvon Nifl » 06.01.2020, 10:02


Vorfahrn

Ein Ahne ward ihm geboren,
den Vater hatte er verloren.
Der war auf der Überholspur,
als der Tod ihn totfuhr.


Hallo Kurt,

ich lese das satirisch, nicht nur im neckischen Wortspielsinne Vorfahren/Vorfahrn mit der zugespitzten Gemeinsamkeit Tod, sondern generell als Kritik an dieser gereimten Schlagerlyrik, dieses vermeintlich Schelmische (für mich Lächerliche) der Reimpresswerke en gros.
In diesem Sinne, gelungen.

Grüße
Nifl
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)

Kurt
Beiträge: 1171
Registriert: 30.09.2011

Beitragvon Kurt » 07.01.2020, 23:14

... wobei, ein Ahne im Unterschied zum Vorfahren immer doot is.

LG Kurt
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste