Sekundenschlaf

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5159
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 12.01.2020, 15:46

Sekundenschlaf

die Nachttiere sind
wieder zu laut gewesen
mit meinen Gedanken
am Gängelband –
nun ist mein Tag
perforiert
mit Momenten
aus Nichts:
wie gut
dass ich keine Maschine
bediene
(ich fahre im Zug
und


schreibe)

Kurt
Beiträge: 1165
Registriert: 30.09.2011

Beitragvon Kurt » 12.01.2020, 23:44

Gefällt mir, Nachttiere, Gängelband, perforierter Tag.

LG Kurt
"Wir befinden uns stets mitten im Weltgeschehen, tun aber gerne
so, als hätten wir alles im Blick." (Kurt)

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 6111
Registriert: 21.05.2006

Beitragvon Pjotr » 13.01.2020, 02:47

Ich finde die Wortwahl auch sehr gut.

Der Schluss nach dem Doppelpunkt scheint mir hingegen ein wenig nebensächlich vielleicht ...

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3921
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 13.01.2020, 07:16

guten morgen amanita,
jaa, sehr gut in worte gefasst, diesen zustand!
allerdings meine ich auch, dass das ganze stärker wirken würde, wenn es nach dem "nichts" endete. (dass dann auch "nichts" mehr kommt) (alles, was danach kommt, ist für den leser, für das gedicht, an sich auch irrelevant, man sagt sich nur, jo, klar ist das gut, stimmt. verstehst du, all das steckt im grunde schon in den zeilen davor.)
liebe grüße
birke
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5159
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 13.01.2020, 22:48

Ja, danke, birke ... das hatte ich auch schon überlegt, weil ja auch sprachlich ein Bruch drin ist ... dachte nur, es müsste noch ein Schluss("wort") hin.

Benutzeravatar
Eule
Beiträge: 2046
Registriert: 16.04.2010

Beitragvon Eule » 14.01.2020, 00:11

Mir gefällts so, die Zeichen strukturieren den Text ein wenig mit.
Ein Klang zum Sprachspiel.

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5159
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 14.01.2020, 18:32

O danke! Nur ... das verunsichert mich jetzt ein bisschen! :eeks:


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste