Sie gab ihm einen Kuss

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Epiklord
Beiträge: 74
Registriert: 23.11.2020
Geschlecht:

Beitragvon Epiklord » 20.07.2021, 11:42

Sie gab ihm einen Kuss

aus Frösche werden Prinzen
(wenn alles gut geht)

faustdick hatte er es hinter seinen Ohren
wucherten Schallblasen wie aus ‘nem
Froschmaul aber nicht Quark Quark
sondern Ha Ha Ha lachte er SIE aus

verzweifelnd übersäte sie sein Antlitz
das Genital mit lauter Knutschern
leckte ihm am Arsch

jedoch einmal ein Frosch geküsst
es lässt sich nie wieder
rückgängig machen

Quoth
Beiträge: 1845
Registriert: 15.04.2010
Geschlecht:

Beitragvon Quoth » 01.08.2021, 08:51

aus Fröschen werden Prinzen ... Und warum dies bezaubernde Märchen ohne Erkenntnisgewinn mit billig Explizitem zerstören? Gruß Quoth
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli.

Epiklord
Beiträge: 74
Registriert: 23.11.2020
Geschlecht:

Beitragvon Epiklord » 01.08.2021, 18:44

Mit der Erkenntnis, ja, das ist so eine zwielichtige Sache, die man beliebig deuten kann. Nehmen wir ein Beispiel: Es gibt Tierarten, die haben soviele Nachkommen, da fressen die Eltern ihre frisch geschlüpften Kinder. Meine Erkenntnis daraus: Würde ich zu dieser Art gehören, würde es mir nichts ausmachen, die Kinder zu fressen. Der Mensch tut es nicht, weil er es dem Umstand zu verdanken hat, über wenig Nachkommen zu verfügen, die er nur deswegen nicht frisst, weil der Bestand seiner Art sonst gefährdet wäre.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste