Feststellung

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Benutzeravatar
helbeck01
Beiträge: 3
Registriert: 21.10.2021

Beitragvon helbeck01 » 19.11.2021, 09:27

Feststellung

Wenn du lebst auf dieser Erde,
auf der nur Leistung zählt.
musst du es akzeptieren,
auch wenn es nicht gefällt.

Was du auch tust, du bist gefordert,
in jedem Augenblick.
Entscheidend für dein Dasein,
ist dein Wille, dein Geschick.

Auch das Glück, spielt eine Rolle,
in deiner Lebenszeit.
Es gibt Höhen, es gibt Tiefen,
nehm es hin, und sei bereit.

Doch am Ende deines Lebens,
wie auch immer war dein Stand.
Wirst du nicht tiefer fallen,
als in Gottes Hand !

Benutzeravatar
Thomas Milser
Beiträge: 5961
Registriert: 14.05.2006
Geschlecht:

Beitragvon Thomas Milser » 01.12.2021, 20:06

Moin Helbeck,

tja, dieser Text lässt mich reichlich unerfüllt zurück.

Ich finde es immer etwas befremdlich, wenn ein Text versucht, mir die Welt zu erklären,
ohne dass er mir Raum anbietet für Bilder und Gedanken.

Wenn ein lyrischer Text so ganz ohne Abstraktion, Verdichtung, Metamorphorik und Mehrdeutigkeit daherkommt,
fehlt mir daran so ziemlich alles. Nur, weil sich jede zweite Zeile reimt, wird daraus noch kein Gedicht.

Wie sagt man so schön: "Show, don't tell".

Nix für ungut,
Tom.
Menschheit, Du hattest von Anfang an nicht das Zeug dazu... (Charles Bukowski)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste