Wenn Worte Schnee sind

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Jürgen

Beitragvon Jürgen » 11.03.2008, 14:51

Wenn Worte Schnee sind

fallen sie nieder,
lassen frösteln,
dringen durch jeden Mantel
mit ihrer Kälte

und schmelzen in der Sonne.

jondoy
Beiträge: 1428
Registriert: 28.02.2008

Beitragvon jondoy » 21.03.2008, 23:10

Hallo Jürgen,

vorab, ich kenn dich nicht, doch ich rede dich jetzt ungefragt mit jürgen an, das möchte ich so, meinetwegen sprich mich dafür mit Stefan an,

wenn worte schnee sind (die überschrift gefällt mir übrigens sehr :daumen: ),
....dann sind sie - meiner empfindung nach -
vor allem eins - leise,
leise wie schnee eben.

kälte lässt mich frösteln,
oder der kalte wind,
nicht der schnee,
es gibt tausend arten schnee
jeder lawinenexperte,
der im winter täglich
schneeproben nimmt,
weiss es davon zu erzählen.

für mich wär das gedicht ganz kurz

wenn worte schnee sind,
schmelzen sie in der sonne.

(...wie karamellbonbons im mund)

oder so

worte,
fallen sie nieder
mit ihrer kälte,
dringen durch jeden mantel,
lassen frösteln.


jeder mensch verbindet mit dem begriff schnee halt was anderes,
ich bin da halt "südländisch" geprägt,
schnee hat sicherlich für mich eine andere bedeutung als für dich,

eine schöne beschreibung von schnee gibt es übrigens
in dem film jenseits der stille.
Ein tauber Vater möchte von seiner hörenden Tochter
erklärt bekommen, wie es klingt,
wenn der schnee auf die erde fällt,
was sie dann hört.
Sie erklärt es ihm in der gebärdensprache und in worten
(damit der gemeine zuschauer es a u c h versteht)
und dies ist eine sehr schöne beschreibung,
sie beschreibt es mit worten,
die ich jetzt gar nicht wieder geben will.

Es hat mich sehr gefreut, deinen Text zu lesen!

Liebe Grüße,
jondoy

Jürgen

Beitragvon Jürgen » 23.03.2008, 14:25

Hallo Nicole, ferdi, elsa & jondoy,

Dank euch. Ja, gestern bin ich durch den österlichen Schnee maschiert. Kalt, nass, eklig, irgendwie passte das Bild dann wieder für mich. jondoys Vorschlag finde ich sehr stark.
wenn worte schnee sind,
schmelzen sie in der sonne.


Das gefällt mir. Vielleicht ändere ich es so, habe aber dann den Eindruck, dass ich es gar nicht geschrieben habe :-)

Mal schauen.

Frohe Ostern euch allen

Jürgen

Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 23.03.2008, 15:01

Hi Jürgen,

diese Verkürzung hat was, keine Frage. Es ginge in Richtung Aphorismus, was ich gar nicht schlecht fände.
Du könntest ja beide Fassungen behalten, denn sie wären ja sehr unterschiedlich, hm?
Saludos
Mucki


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste