ohne Titel

Hier ist Raum für Werke, die das Zusammenspiel zwischen Literatur & anderen Künsten betonen, etwa Inspirationsfotos, fiktive Postkarten
Benutzeravatar
Ylvi
Beiträge: 9332
Registriert: 04.03.2006

Beitragvon Ylvi » 30.08.2012, 16:29

.
oT2012.jpg

.
Das ist das Schöne an der Sprache, dass ein Wort schöner und wahrer sein kann als das, was es beschreibt. (Meir Shalev)

Benutzeravatar
Ylvi
Beiträge: 9332
Registriert: 04.03.2006

Beitragvon Ylvi » 31.08.2012, 22:25

Hallo Franz,

oh, das freut mich, ja. :-) Ja klar darfst du! Ich bin gespannt, ob das für mich aufgehen kann.

Liebe Grüße
Flora
Das ist das Schöne an der Sprache, dass ein Wort schöner und wahrer sein kann als das, was es beschreibt. (Meir Shalev)

Benutzeravatar
Cicero
Beiträge: 328
Registriert: 10.12.2011
Geschlecht:

Beitragvon Cicero » 31.08.2012, 22:58

Liebe Flora,

jetzt freue ich mich aber! :-)

Kannst Du mir vielleicht das Bild in einem größeren Format an meine Mail-Adresse schicken?

franzkratochwil@gmx.de

Das wäre super! :daumen:

Danke!

Cicero, der Franz
Die Sprache sei die Wünschelrute, die gedankliche Quellen findet. (Karl Kraus)

Nifl
Beiträge: 3353
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht:

Beitragvon Nifl » 01.09.2012, 09:32

Whow und ich hätte gedacht, du hättest da unten den ersten Klick mit dem Nebelwerkzeug gesetzt und wärst dann nach oben gezogen. Spannend. Dann deuten die beiden Löcher "tatsächlich" auch "Polares" an. Das ist ja fast ein Wimmelbild!

LG
Nifl
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)

Benutzeravatar
Ylvi
Beiträge: 9332
Registriert: 04.03.2006

Beitragvon Ylvi » 02.09.2012, 08:35

Das Bild ist unterwegs, Franz.

Huhu Nifl,

da sieht man mal wie photoshopisiert unser Blick schon ist. :)
Das ist ja fast ein Wimmelbild!
Was ich auch schön finde, wie sich die weißen Blümchen in den Kieselsteinen wiederfinden.

Liebe Grüße euch
Flora
Das ist das Schöne an der Sprache, dass ein Wort schöner und wahrer sein kann als das, was es beschreibt. (Meir Shalev)

Benutzeravatar
Cicero
Beiträge: 328
Registriert: 10.12.2011
Geschlecht:

Beitragvon Cicero » 03.11.2012, 11:41

So ein Spinner,
taucht plötzlich auf
aus dem Nebel,
lehnt sich an die Mauer
und singt:
"Du grünst so grün ...",
sagt noch: "Tschüss, Eliza."
und haut ab.

:-)

Schönes Wochenende
Franz
Die Sprache sei die Wünschelrute, die gedankliche Quellen findet. (Karl Kraus)

Benutzeravatar
Ylvi
Beiträge: 9332
Registriert: 04.03.2006

Beitragvon Ylvi » 03.11.2012, 14:42

Oh, wieder einmal ein schöner Beweis dafür, wie unterschiedlich Assoziationen sein können. :-)
Danke, Franz. Dir auch ein schönes Wochenende.
Das ist das Schöne an der Sprache, dass ein Wort schöner und wahrer sein kann als das, was es beschreibt. (Meir Shalev)

Benutzeravatar
Hetti
Beiträge: 393
Registriert: 31.03.2011
Geschlecht:

Beitragvon Hetti » 04.11.2012, 14:10

Hallo Flora,

beim Anblick des Fotos versinke ich in eine angenehm entspannte Stimmung. Es ist Herbst, alle Gartenarbeiten sind erledigt, der eisige Winter kann kommen.

Der umgekippte Eimer unten rechts im Bild hat mich darauf gebracht :-) .

LG Dede


[size=85]PS: Ich freue mich immer, wenn ältere Beiträge nach vorne geholt werden. So bekomme ich sie auch noch zu Gesicht.

Benutzeravatar
Gerda
Beiträge: 2677
Registriert: 03.08.2010
Geschlecht:

Beitragvon Gerda » 05.11.2012, 10:16

Interessant, dass Hetti rechts einen umgekippten Eimer sieht ... ich sehe ein Loch in der Mauer (Kanal für einen Bach), schrieb ich ja schon ...
So unterschiedlich sind Sichtweisen beim selben Bild ... Jeder sieht etwas anderes, manchmal Ähnliches oder gar Gleiches. Das lässt mich wieder einmal sehr nachdenklich werden im Hinblick auf das zwischenmenschliche, "gemeinsame" Erleben.
Der Klügere, der nachgibt, ist der Dumme. ©GJ2011
facebook

Benutzeravatar
Ylvi
Beiträge: 9332
Registriert: 04.03.2006

Beitragvon Ylvi » 05.11.2012, 10:23

Danke für die Rückmeldung, Dede. Ja, interessant ... beim "Eimer" ging mir ähnliches durch den Kopf wie Gerda.

Liebe Grüße
Flora
Das ist das Schöne an der Sprache, dass ein Wort schöner und wahrer sein kann als das, was es beschreibt. (Meir Shalev)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast