[worte]

Der Anonymus bietet Mitgliedern die Möglichkeit, ein Werk sowohl anonym einzustellen, als auch anonym (auf die Rückmeldungen) zu antworten. Bitte lest euch die FAQs gut durch, bevor ihr etwas in diese Rubrik einstellt.)
Anonymus
Beiträge: 432
Registriert: 28.09.2007

Beitragvon Anonymus » 17.03.2014, 00:21

worte sind
nur leere hüllen
erst unsere taten
füllen sie
mit leben


[verschrottet]
Zuletzt geändert von Anonymus am 17.03.2014, 17:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 6202
Registriert: 21.05.2006

Beitragvon Pjotr » 17.03.2014, 12:25

Der gute Heinz.

nera hat geschrieben:mir erschließt sich die klammer in der überschrift nicht? grübel....

Vielleicht sind die Klammern Hülsen. Aber dann müsste da stehen: [Leben] Oder: [Taten]

Benutzeravatar
nera
Beiträge: 2213
Registriert: 19.01.2010

Beitragvon nera » 17.03.2014, 13:12

Eckige Klammern
[…] : (engl.: brackets [AE] oder square brackets [BE]): Werden u. a. verwendet, wenn innerhalb eines Klammerausdrucks etwas geklammert werden soll oder um Auslassungen und Einfügungen in Zitaten kenntlich zu machen. In ihnen wird auch Lautschrift angezeigt.; Beispiele: „[AE]“ und „[BE]“ in diesem Absatz, „[sic]“ und „[…]“. Unicode: U+005B und U+005D

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5230
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 17.03.2014, 13:15

Wie Pjotr sehe ich das ja auch. Das würde mir mit runden Klammern allerdings auch so gehen.

Benutzeravatar
nera
Beiträge: 2213
Registriert: 19.01.2010

Beitragvon nera » 17.03.2014, 13:34

deshalb rätsele ich. aber ich bin heute etwas sehr daneben, es kann also daran liegen.

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 6202
Registriert: 21.05.2006

Beitragvon Pjotr » 17.03.2014, 14:34

Wenn man eine Hülle nach außen kehrt, entsteht ein Schmetterling:

}{

)(



Aber bei dieser hier entsteht ein Büstenhalterschließer:

][

Der dann ebenfalls mit Leben gefüllt wird.



Wenn man Hüllen nach außen kehrt, entstehen manchmal auch zwei sich an den Nasen berührende Inuit:

}{

Niko

Beitragvon Niko » 17.03.2014, 16:39

Nichts für ungut.....- ich würds verschrotten. Da kannst du nix mehr dran retten. Den gedanken müsstest du ganz anders verpacken. Denn das, was du schreibst ist lyrisch betrachtet flach. Der inhalt jedoch nicht
also- auf ein neues!!!!

Beste grüße-niko

Anonymus
Beiträge: 432
Registriert: 28.09.2007

Beitragvon Anonymus » 17.03.2014, 17:28

besten dank!
zur tat geschritten, die worte mit leben gefüllt, hüllen und hülsen: verschrottet.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste