Ka(h)lauer II

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Nikolaus
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2019

Beitragvon Nikolaus » 19.08.2019, 20:58

.

Aus der Reihe VIP - Very Important Poems

Bonaparte

Weil er in Köln stets Nachtschicht machte,
war er zu Haus in Bonn ab Achte.


.

Benutzeravatar
Pjotr
Beiträge: 6068
Registriert: 21.05.2006

Beitragvon Pjotr » 19.08.2019, 23:21

Den finde ich durchaus witzig.

Nebenfrage aus Neugier:
Sagt man eigentlich in allen deutschen Sprachräumen manchmal Uhrzeit-Zahlen mit einem "e" hinten? Ich kenne das aus Süd- und Ostdeutschland, aber habe das, glaube ich, noch nie in Norddeutschland gehört, zum Beispiel.

"Dea Krrabbenkuddä kommt um sechs."
"Dr Spätzlekuddr kommd om sechse."
"Det janze Zeug kommt um sechse."

Nikolaus
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2019

Beitragvon Nikolaus » 20.08.2019, 00:29

Der Rheinländer bevorzugt ebenfalls sechs statt sechse, der Münsterländer hingegen mag sechse nicht sechs. Was im Rheinland Viertel vor 12 .ist, das ist in Thüringen Dreiviertel 12.... Die deutsche Sprache hat viele dialektische Unterschiede. Bonaparte wird richtig in Lautsprache Bonapart ausgesprochen, aber im Rheinland sagt man Bonapachte. Ich beziehe mich deswegen öfter auf das Rheinland, weil es meine Heimat ist. Würselen bei Aachen.

Herzliche Grüße - Niko

aram
Beiträge: 4350
Registriert: 06.06.2006

Beitragvon aram » 23.08.2019, 22:24

erstmal herzlich willkommen im salon, nikolaus! .-))

Nikolaus hat geschrieben:Bonaparte wird richtig in Lautsprache Bonapart ausgesprochen, aber im Rheinland sagt man Bonapachte.


ah - darauf wär ich nicht gekommen. muss man hier aber wissen, sonst wirkt der nette kalauer etwas verunglückt.-)

es fehlt mir also an regionaler allgemeinbildung - "Die französischen Revolutionstruppen eroberten 1794 nacheinander Trier, Köln, Bonn, Koblenz." habe ich jetzt ergoogelt - darauf bezieht sich der text, oder?

sind die tageszeiten auch einigermaßen historisch? dann könnte man sagen "weil er in köln noch nachtschicht machte, war er erst in bonn ab achte" - ansonsten fände ich geschmeidiger "weil er in köln keine nachtschicht machte, war er schon in bonn ab achte" - im letzen fall könnt ma aber auch die nachtschicht rauslassen, weil eher unnötigf komplex wenn achte 2x am tag vorkommt - "weil er in köln fix sache machte, war er schon in bonn ab achte" - gibt es statt 'fix' vielleicht noch einen typisch rheinländischen ausdruck? - gäbe zusätzlich hinweis auf die aussprache, text wär damit publikationsreif!

- idee ist witzig und wirklich very, v.i.p. .-)

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3716
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 23.08.2019, 23:41

Nikolaus hat geschrieben:... aber im Rheinland sagt man Bonapachte.

oha... mir noch nie so untergekommen, aber mag wohl sein. ohne dieses wissen fand ichs auch etwas schief. vielleicht könntest du dann statt köln evtl auch kölle schreiben?? dann würds doch vielleicht deutlich(er). :)
ansonsten mag ich das schon auch!
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Nikolaus
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2019

Beitragvon Nikolaus » 28.08.2019, 15:58

Danke, Diana!

Naja... Ob da Köln oder Kölle steht, ist ja eigentlich wurscht. Denn auch das hochdeutsche Köln ist ja ein Hinweis....
Hier mal im Dialekt (so gut es geht und inhaltlich etwas verändert.)

Bonaparte für Diana

En Kölln wullt er net övernachte.
Dovöör fuhr er noh Bonn ab Achte!

Benutzeravatar
birke
Beiträge: 3716
Registriert: 19.05.2012
Geschlecht:

Beitragvon birke » 28.08.2019, 20:23

:daumen:
tu etwas mond an das, was du schreibst. (jules renard)

https://versspruenge.wordpress.com/

Benutzeravatar
Zefira
Beiträge: 5612
Registriert: 24.08.2006

Beitragvon Zefira » 28.08.2019, 23:41

Jeder (jedenfalls jeder über 50) müsste doch noch Olli Dittrichs Spruch im Ohr haben: "Hallo und herzlich willkommen zum Spocht!"
Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.

(Ikkyu Sojun)

Nikolaus
Beiträge: 45
Registriert: 25.07.2019

Beitragvon Nikolaus » 28.08.2019, 23:53

Es hieß: "Neues vom Spocht.". :ff:

Benutzeravatar
Zefira
Beiträge: 5612
Registriert: 24.08.2006

Beitragvon Zefira » 29.08.2019, 12:47

? Ich meinte mich sicher zu erinnern, wie er auf einem Riesenball saß und loslegte wie zitiert ... aber an "Karl Ranseier ist tot" erinnere ich mich doch hoffentlich richtig? :blind:
Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.

(Ikkyu Sojun)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste