Der Boss bin ich

Bereich für Erzähl- und Sachprosa, also etwa Kurzgeschichten, Erzählungen, Romankapitel, Essays, Kritiken, Artikel, Glossen, Kolumnen, Satiren, Phantastisches oder Fabeln
Benutzeravatar
Cicero
Beiträge: 336
Registriert: 10.12.2011
Geschlecht:

Beitragvon Cicero » 18.05.2018, 11:05

Der Boss bin ich

Er fuhr sich durch seine orange-blonden Haare und wetterte weiter:

„Es interessiert mich nicht, ob bei der Action ein paar stinkende Mexikaner drauf-gehen, wer unseren Leuten zu nahe kommt, der wird erschossen. … Ich darf Sie an meine Wahlversprechen erinnern, der Bau der Mauer war und bleibt ein Vorhaben oberster Priorität. … Ich kann Sie auch von Ihrem Posten abberufen, damit habe ich kein Problem. Im Gegenteil, unfähige Leute zu entlassen, darin habe ich Routine. … Ich umgebe mich lieber mit Falken, Friedenstauben sind mir zuwider. …

Ich muß morgen früh nach Brüssel, Merkel und Macron den Marsch blasen. Die beiden sind ja blöder, als zwei verschrumpelte Maiskolben aus Iowa. Wer wieviel in die Natokasse einzahlt, das bestimme ich. … Das heißt für Sie im Klartext, wenn ich aus Europa wieder zurück bin, dann will ich an der Grenze 2000 Bauarbeiter sehen. … Wenn Sie das nicht schaffen, dann stehen Sie dort für die nächsten Monate als einfacher Maurer an einer Beton-Misch-Maschine, verstanden? …

Übrigens werde ich mich nach meiner Rückkehr vom Nato-Gipfel auch wieder um die Fake-News in dieser widerlichen Lügenpresse kümmern. … Dieses Journalistenpack muß ausradiert werden, notfalls mit Gewalt. Ich habe keine Frauen sexuell genötigt, ich habe sie nur angefasst. Das war alles! Ich halte nichts von #Me Too, ich bin sehr für I do!“

Ein Schlüssel drehte sich im Schloss, dann öffnete sich die schwere Eisentür. Ein baumlanger Glatzkopf stand in einer grauen Uniform im Türrahmen: „Es ist gleich Nachtruhe. Gehen Sie ins Bett, und übrigens, Ihre Haarbürste ist kein Telefon. Das habe ich Ihnen aber schon oft gesagt.“

Der Angesprochene legte mit traurigen Augen die Bürste an den Rand seines Waschbeckens, schlurfte mit seinen Filzpantoffeln zum Bett und rief Richtung Tür:

„Amerika first!“

„Ihnen auch eine gute Nacht, Mr. Präsident.“
Die Sprache sei die Wünschelrute, die gedankliche Quellen findet. (Karl Kraus)

Benutzeravatar
Zefira
Beiträge: 5514
Registriert: 24.08.2006

Beitragvon Zefira » 18.05.2018, 14:20

Covfefe! :blind:
Vor der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.
Nach der Erleuchtung: Holz hacken, Wasser holen.

(Ikkyu Sojun)


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast