unter uns ...

Bereich für Texte mit lyrischem Charakter: z.B. Liebeslyrik, Erzählgedichte, Kurzgedichte, Formgedichte, Experimentelle Lyrik sowie satirische, humorvolle und natürlich auch kritische Gedichte
Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5119
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 24.09.2019, 18:06

unter uns brodelt es

wir haben uns
für die Nachtschicht entschieden
lächeln bleich
unseren Nachbarn an
egal, wir lügen ja alle!
komm doch | tanz mit mir
in die hitzige Morgenluft!
heut noch dürfen wir alles
wenn nur der Tanzschritt
im Gleichschritt erfolgt –
segeln wir glücklich durch
unseren Wohlstand, vorbei
an geköpftem Fischigem
schief gerichteten Tellerbergen
und kränklichen Rosen
von gestern.
wir tippeln durch Seen
aus Wein, die Tanzschuhe
kleben am Boden
werden heiß wie der Atem
der Klimaanlage
aber das hat uns ja nie gestört
beim Fliegen in unsere Träume.
die Mägen der Wachteln
mit Granulat gefüllt,
prosit, was können wir tun –
amüsiert euch doch endlich
ihr Schreibtischhocker!
falsch berechnet habt ihr
die Zukunft, da geht noch viel
lass uns tanzen und zwitschern
vor schwarzgemalten Wänden.

Nifl
Beiträge: 3476
Registriert: 28.07.2006
Geschlecht:

Beitragvon Nifl » 04.10.2019, 13:01

Hallo Ama,
eine ganz ganz fiese Umschau ist das! Es trieft zynisch, mindestens sarkastisch. Auch eine Romantisierung der Verfalls des Untergangs schimmert mir entgegen, trotzige Müdigkeit, eine Leichtigkeit, weil nichts mehr zu verlieren ist.
Hast du gut gemacht, offenmoralig, beobachtend, ungerecht wertend (dadurch gerecht werdend (frag nicht))

Grüße
"Das bin ich. Ich bin Polygonum Polymorphum" (Wolfgang Oehme)

Benutzeravatar
Amanita
Beiträge: 5119
Registriert: 02.09.2010
Geschlecht:

Beitragvon Amanita » 05.10.2019, 18:00

Danke, ja, so war meine Intention auch. Schön, wenn das "angekommen" ist.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste