Strandlyrik2

In diesem Bereich können musikalische Stücke, Klangexperimente und vertonte Texte eingestellt werden. Wichtig: Bitte unbedingt auch hier das Urheberrecht beachten!
Oldy

Beitragvon Oldy » 22.07.2011, 17:50

Link zur Hörversion

Strandlyrik2

Möwen kreischen
Fischerboote dümpeln
Sand zwischen den Zehen
Luftmatratzenflotten teilen ölige Brandung

In den
Ellenbogenparzellen
bestuhlter Trutzburgen
ist die Heimat nah
man versteht sich

Mama, will Pommes
für Papa gerne Eisbein
Vorsicht ist angebracht
der Einheimischen wegen
man weiß ja

Der Tag
versinkt im Meer
Idylle und - Caipirinha
Happy hour

morgen dann - Kultur
Basilika und Tempel

vielleicht
Zuletzt geändert von Oldy am 15.08.2011, 21:06, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Eule
Beiträge: 2025
Registriert: 16.04.2010

Beitragvon Eule » 22.07.2011, 19:40

Hallo Oldy, jetzt setzt es leider einen ziemlichen "Verriss", hoffe, dass Du mir die folgenden, kritischen Anmerkungen nicht übelnimmst. ;-)

Die erste Strophe ist für mich eine Aufzählung von Sinneseindrücken, die sich ohne verbindende Elemente ziemlich abgehackt liest. "Luftmatratzenflotten" gefällt mir, ich lese es als gelungene Wortschöpfung.

In Strophe zwei wiederholt sich allerdings dieser Text-"Gimmick" und wirkt dadurch nicht mehr ganz so gelungen.

Caipirinha - da ist lt. Duden ein Schreibfehler. Im Text läuft so ein Film durch, von Massentourismus kombiniert mit Konsum und Xenophobie - das "typische" Programm eben. Und das ist mir bei aller berechtigten Kritik des Szenarios in einem Text dieser Länge ein wenig zu eintönig.

Herzliche Grüße !
Ein Klang zum Sprachspiel.

Oldy

Beitragvon Oldy » 22.07.2011, 19:53

Hallo,

danke erst einmal für deinen freundlichen Kommentar.
Zuerst das Getränk korrigiert. :mrgreen:

Du hast recht, es ist aufzählend. So wars aber auch gedacht,
Das sollte nix tiefschürfendes werden, sondern nur ein typisches Bild deutscher Touristen.
Im Text läuft so ein Film durch, von Massentourismus kombiniert mit Konsum und Xenophobie - das "typische" Programm eben

Wenn da ein Film durchläuft, dann bin ich zufrieden. Ich hatte nie vor, dieses Werk lyrisch zu verklausulieren, sondern wollte es dem Leser quasi ungeschminkt "um die Ohren hauen".
Aber ich kann deine Einwände und deine Lesart nachvollziehen. Warum sollte ich dir das übel nehmen?

lg
Uwe

Oldy

Beitragvon Oldy » 06.08.2011, 22:23

Richtig verlinkte Vertonung angefügt.

Oldy

Beitragvon Oldy » 15.08.2011, 21:08

Nun oben nur noch der reine Link zur Hörversion.
Wenn das jetzt nicht klappt, gebe ich es auf.

Ich bitte um Rückmeldung, ob man die Hörversion nun einfach abrufen kann.

lg
Uwe

Benutzeravatar
allerleirauh
Beiträge: 765
Registriert: 26.06.2010
Geschlecht:

Beitragvon allerleirauh » 15.08.2011, 23:15

bei mir klappts wunderbar.

lga

Benutzeravatar
Mucki
Beiträge: 26644
Registriert: 07.09.2006
Geschlecht:

Beitragvon Mucki » 15.08.2011, 23:54

Mit dem Link oben klappt es bei mir jetzt auch bei all deinen Hörversionen.

Oldy

Beitragvon Oldy » 16.08.2011, 07:40

Gabriella hat geschrieben:Mit dem Link oben klappt es bei mir jetzt auch bei all deinen Hörversionen.

Dem Herrn sei es gespriesen und getrommelt (oder so).


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste